Programm herunterladen

    Programm der 8. RISER-Konferenz


    Bestandsaufnahme: Ein Jahr Bundesmeldegesetz
    Unter den Linden 1, 10117 Berlin, 10. November 2016

    10.30

    Empfang, Registrierung und Imbiss

    11.00

    Begrüßung

    Thorsten Friederich, Arne Baßler
    Geschäftsführer RISER ID Services GmbH

    11.15


    Key Note Neue Regeln für Behörden und Wirtschaft
    Was ändert sich 2018 mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung?

    Stephan Mayer MdB
    Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

    12.00

    Pause

    13.00

    Forum Behörde

    Umsetzung des Bundesmeldegesetzes in den Ländern und Kommunen Mit großer Kraftanstrengung haben die Meldebehörden in den Ländern das Bundesmeldegesetz zum 1. November 2015 umgesetzt. Während es in einigen Bereichen Fortschritte gab, verzeichnete man in der täglichen Praxis auch erhebliche Schwierigkeiten. Das Forum dient dem Erfahrungsaustausch mit Praktikern aus der Meldebehörde, Verfahrensherstellern und betroffener Wohnungswirtschaft.

    Moderator:
    Dr. Eugen Ehmann
    Regierungsvizepräsident von Mittelfranken

    Teilnehmer:
    Sigurd Moritz
    Bereichsleiter Einwohnerwesen der Landeshauptstadt Hannover, Vertreter des Deutschen Städtetages in der AG Bundesmeldegesetz
    Pia Baum
    Bürgeramt der Landeshauptstadt Wiesbaden
    Stephan Hauber
    Geschäftsführer der HSH Soft- und Hardware GmbH
    Stephan Gerwing
    Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V.


    14.30

    Pause

    15.00

    Key Note Betrug durch Identitätsmissbrauch im E-Commerce
    Mit welchen Strategien gehen Versandhändler gegen Identitätsmissbrauch vor?

    Kai-Uwe Mokros
    Zalando Payments SE & Co.KG, Chief Operating Officer (COO) Robert Deutsch
    Zalando Payments SE & Co.KG, Legal Counsel & Fraud Prevention Lead

    16.00

    Pause

    16.30

    Forum Wirtschaft

    Meldedaten in der Anschriftenermittlung
    Das Bundesmeldegesetz und die EU-Datenschutz-Grundverordnung definieren den Rahmen für die Nutzung von Meldedaten in der Anschriftenermittlung neu. Eingeführt ist bereits die Zweckbindung der Daten, Informationspflichten und weitere Vorgaben kommen hinzu. Schon jetzt sind viele Meldebehörden und Anfrager durch die neuen Regelungen verunsichert. So stellt sich die Frage, wie privatwirtschaftliche und öffentlich-rechtliche Stellen auf die neuen Vorgaben reagieren und ob diese die Rechte der Bürger auf informationelle Selbstbestimmung wirklich verbessern?

    Moderator:
    Dr. Eugen Ehmann
    Regierungsvizepräsident von Mittelfranken

    Teilnehmer:
    Klaus Faßbender
    Referent bei der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Hendrik Tamm
    Leiter Anbindung Behörden und Datenschutz
    RISER ID Services GmbH

    Michael Will
    Ministerialrat und Leiter des Referats Datenschutz
    Bayerisches Staatsministerium des Innern, Bau und Verkehr

    Martin Hesselmann
    Geschäftsführer
    Real Inform GmbH

    Ab 18.00

    Abendveranstaltung

     

     

    Kommandantenhaus - Bertelsmann Repräsentanz
    Unter den Linden 1, 10117 Berlin

    23.00

    Ausklang

    Programm herunterladen

    Kontakt:
    RISER ID Services GmbH
    Hendrik Tamm
    Bereichsleiter Behörden und Datenschutz
    Charlottenstraße 80, 10117 Berlin
    www.riserid.eu

    E-Mail:

powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: RISER ID Services GmbH
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum