Neue Arbeitsumgebungen: Die hybride Arbeitswelt braucht ein stabiles Fundament

organisiert durch New Work SE

Beginn: Donnerstag, 04.11.2021 um 16:00

Ende: Donnerstag, 04.11.2021 um 16:45

  • Details zum Event

    Vor ca. 150 Jahren ist die Arbeit im Zuge der Taylorisierung von zu Hause ausgezogen und verlagerte sich ins Büro. Mit der fortschreitenden Digitalisierung und den damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten vervielfältigten sich nicht nur die Arbeitsmodelle, sondern auch die dazugehörigen Arbeitsumgebungen. Digitale Nomaden, Co-Working Spaces und Homeoffice sind nicht erst seit Corona Begriffe, die dieser neuen Arbeitskultur Ausdruck verleihen.

    Dennoch erfuhr diese Entwicklung in den letzten 1,5 Jahren einen enormen Schub, als die Arbeit (teils unfreiwillig) wieder zu Hause einzog. Unternehmen und ihre Mitarbeitenden sind nun gefragt Schritt für Schritt diese Extremsituation hinter sich zu lassen und sich in einen neuen Normalzustand einzufinden.

    Doch wie sieht dieses New Normal aus? Irgendwo im Spannungsfeld zwischen "Alle zurück ins Büro" und "Alle machen was sie wollen" liegt sicherlich die Wahrheit. Und ganz gleich welche Form sich für jedes individuelle Unternehmen als die richtige herausstellen wird, ohne gemeinsames Fundament wird es im hybriden Raum schwer werden.

     

    Im NWXnow Live Talk am 4. November 2021 diskutieren Christoph Zacher (VORSPRUNGatwork GmbH) und Verena Pankoke (next office design) unter der Moderation von Benjamin Jaksch, welche Rolle das Büro in Zukunft einnehmen wird und wie auch jenseits physischer Arbeitsumgebungen das stabilisierende Gefühl eines gemeinsamen Arbeitsortes entstehen kann.

    Welche Prinzipien und Regeln liegen den Entscheidungen zugrunde, wer wann wo arbeitet? Woran machen wir für uns als Team fest, welche Art von Arbeit, welche Form der Zusammenarbeit benötigt?

    Zwischen zentral und dezentral, synchron und asynchron, online und offline? Wie können wir aus unseren Erlebnissen gemeinsame Erkenntnisse ableiten und so als Team und Organisation wirklich wirksame Arbeitsumgebungen kreieren?

     

    Die Gesprächsteilnehmer:

    Christoph Zacher (Organisationspsychologe und Co-Vorspringer von VORSPRUNGatwork GmbH) ist Experte für persönliche und organisationale Transformationsprozesse. In seinen Rollen als Transformationscoach, Berater und Learning Designer bei VORSPRUNGatwork begleitet er Unternehmen und Menschen auf dem Weg in zukunftsfähiges und komplexitätsrobustes Zusammenwirken. Als sozialer Aufsteiger und Erstakademiker in seiner Familie hat er selbst erfahren, wie wichtig einerseits das Loslaufen („start before you are ready“) und andererseits das Loslassen bestehender Selbstverständlichkeiten („Ent-Lernen“) ist, um sich selbst und sein Umfeld neu zu erfinden. In diesem Sinne ist Christoph stets bestrebt Kontexte zu kreieren, in denen Menschen, Teams und Organisationen aus neuen Blickwinkeln auf sich selbst blicken können. Dies ermöglicht es bestehende Selbstverständlichkeiten zu erkennen, zu hinterfragen und über Bord zu werfen.

    Verena Pankoke begleitet Unternehmen seit vielen Jahren dabei, Arbeit neu zu organisieren und zu verorten. Als zertifizierte systemische Beraterin (DGSF) kümmert sie sich darum, dass Menschen in Unternehmen besser miteinander arbeiten können. 

    Sie sagt: „Derzeit sind viele Unternehmen verunsichert, wohin die Reise geht. Kann man zurück zur alten Präsenzarbeit? Oder spart es Flächenkosten, wenn möglichst viele Mitarbeitende im Homeoffice bleiben?” Sie begleitet Organisationen bei diesen Fragestellungen und gibt Orientierung in einer unübersichtlich gewordenen Zeit.“

    Als Raumstrategin entwickelt sie Arbeitswelten für die digitale Zusammenarbeit. Sie gibt verteilt arbeitenden Teams eine gemeinsame Basis.

    Um sich von der Kopfarbeit zu erholen, tanzt sie leidenschaftlich argentinischen Tango. Als Mutter von drei (großen) Kindern ist ihr nachhaltige Lebensführung ein Herzensanliegen.

    Verena Pankoke berät mittelständische bis große Unternehmen, Verwaltungseinheiten und Institutionen des öffentlichen Dienstes.

    Benjamin Jaksch ist Actionable Learning Designer. Er entwirft und gestaltet wirksame und praxisnahe Lehrangebote und Lernformate. Als Lernbegleiter, Coach und Impulsgeber unterstützt er Menschen in Organisationen bei deren Umsetzung.

     

  • Registrierungsformular

    Dieses Event ist beendet. Es ist nicht mehr möglich eine Bestellung durchzuführen.Diese Veranstaltung nutzte XING Events für Online Eventregistrierung & Ticketing. Organisieren auch Sie Ihr Event effektiv und professionell.
    Jetzt testen

    * inkl. gesetzl. MwSt.

Kurzbeschreibung des Events

Wie schaffen wir unsere gemeinsame Basis in der hybriden Arbeitswelt?

Weiterempfehlen

Oder geben Sie diesen Link weiter:

Exportieren

Informationen

  • Anfahrt

  • Weitere Events

    • NEW WORK EXPERIENCE 2022
      Elbphilharmonie
      20. Juni 2022
      Anmeldung
powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: New Work SE
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum