Der einheitliche Portalverbund für Bürgerservices - Entmachtung oder Stärkung der Kommunen?

organisiert durch Bundesverband Deutscher Internet Portale e. V. (BDIP)

Rotes Rathaus in Berlin

Beginn: Montag, 26.06.2017 um 10:00

Ende: Montag, 26.06.2017 um 16:30

  • Tickets bestellen

    Kategorie Anzahl Preis Summe
    BDIP-Mitglied (Frühbucher bis 30.04.2017)
    € 90,00 € 0,00
    öffentliche Verwaltung und Verbandsvertreter (Frühbucher bis 30.04.2017)
    € 142,50 € 0,00
    kein BDIP-Mitglied (Frühbucher bis 30.04.2017)
    € 247,50 € 0,00
    Wir werden BDIP-Mitglied und zahlen daher keine Teilnahmegebühr
    kostenlos -
    kein BDIP-Mitglied
    Noch nicht verfügbar € 330,00 € 0,00
    BDIP-Mitglied
    Noch nicht verfügbar € 120,00 € 0,00
    öffentliche Verwaltung und Verbandsvertreter
    Noch nicht verfügbar € 190,00 € 0,00
  • BDIP-Expertenforum 2017: Portalverbund

    Der Bundesverband Deutscher Internetportale (BDIP e.V.), der Deutsche Städte- und Gemeindebund und der Deutsche Landkreistag laden Sie ganz herzlich zum 23. Expertenforum ein, am

    Montag, den 26. Juni 2017, ab 10:00 Uhr im Roten Rathaus in Berlin.

    Die Grundgesetzänderung des Art. 91c Abs. 5 GG ermöglicht die Einrichtung eines einheitlichen, verbindlichen, bundesweiten Portalverbunds, über den Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen zukünftig einfach und sicher auf die Online-Anwendungen der öffentlichen Verwaltung zugreifen können. Damit erhält der Bund die ausschließliche Gesetzgebungskompetenz zur Ausgestaltung des Zugangs zu den Verwaltungsdienstleistungen von Bund und Ländern einschließlich der Kommunen.

    Was die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen in Deutschland verbessern soll, bedroht andererseits vielleicht die kommunale Identität. Verschwimmt dann alles im Einheitsbrei? Haben die regionalen, an spezifische Bedürfnisse angepassten, kommunalen Onlineportale von Städten und Gemeinden noch eine Zukunft?

    Mit Vertretern von Bund, Ländern und Kommunen diskutieren wir, welchen Herausforderungen sich die kommunalen Portale stellen müssen. Bisher haben zugesagt:

    • Frau Staatssekretärin Sabine Smentek (Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik Land Berlin)
    • Herr Ministerialdirektor Ernst Bürger (Ständiger Vertreter der Abteilungsleiterin für Verwaltungsmodernisierung, Bundesministerium des Inneren)
    • Herr Franz-Reinhard Habbel (Deutscher Städte- und Gemeindebund)
    • Herr Dr. Kay Ruge (Deutscher Landkreistag)

    Angefragt sind ferner Frau Staatssekretärin Katrin Lange (Brandenburg), Herr Dr. Markus Schmit (Bundesagentur für Arbeit) und VertreterInnen der Kommunen.

    Anmeldungen sind bis zum 16. Juni 2017 möglich. Bei Anmeldungen bis zum 30. April 2017 gilt ein Frühbucherrabatt von 25% auf die Teilnahmegebühr (120€ für Mitglieder, 190€ für Nichtmitglieder aus dem Bereich der öffentliche Verwaltung und Verbandsvertreter, 330€ für Nichtmitglieder) für die ganztägige Veranstaltung inkl. Tagungsverpflegung und Mittags-Buffet. Die Teilnahmegebühr für das 23. Expertenforum entfällt durch Beitritt in den BDIP.

    Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch, auf spannende Themen, hochkarätige Referenten und ausreichend Zeit für Gespräche und Austausch beim gemeinsamen Mittagessen und in den Pausen.

  • Anfahrt

    Adresse des Veranstaltungsorts

    Rathausstraße 15 10178 Berlin Deutschland
  • Weitere Events

    • Der einheitliche Portalverbund für Bürgerservices - Entmachtung oder Stärkung der Kommunen?
      Rotes Rathaus in Berlin
      26. Juni 2017 10:00
      Anmeldung
powered by amiando

Veranstalter dieses Events: Bundesverband Deutscher Internet Portale e. V. (BDIP)
Konferenz - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Impressum