Erfolgreiches Networking auf Ihrem Event

Networking ist mittlerweile fester Bestandteil der Berufswelt. Es dient nicht nur innerhalb einer Firma Kontakte abteilungsübergreifend zu festigen, sondern erweitert auch außerhalb des eigenen Betriebes das berufliche Netzwerk. Zum erfolgreichen Networking Ihrer Event-Teilnehmer können auch Sie als Veranstalter beisteuern, indem Sie notwendige Vorbereitungen treffen. Dies ist vor allem wichtig, weil jeder Besucher auf unterschiedliche Weise netzwerkt. Aufgrund verschiedener Persönlichkeiten brauchen Event-Besucher unterschiedliche Anreize, damit keine unangenehme Situation entsteht.

 

Das Schaffen von Networking-Möglichkeiten reduziert sich dabei nicht mehr nur auf persönliche Kontakte, sondern findet auch virtuell statt. Mit der people2meet-Funktion auf dem XING Eventmarkt geben Sie Ihren Teilnehmern beispielsweise schon vor dem Event die Option, andere Teilnehmer desselben Events kennenzulernen. Anhand ähnlicher Profilangaben werden sich hier passende Teilnehmer gegenseitig vorgeschlagen. Während des Events findet der Kontakt dann auf vertrauterer Ebene statt, was das optimale Netzwerken fördert.

 

Ein anderer ausschlaggebender Punkt sind die passenden Networking-Räumlichkeiten. Achten Sie darauf, dass es ruhig genug ist, damit sich Ihre Teilnehmer ungestört unterhalten können. Auch das richtige Mobiliar spielt hier eine Rolle. Durch kleine hohe Tische haben Ihre Teilnehmer die Gelegenheit, Ihre Getränke und Snacks zwischendurch abzustellen und sich näher kennenzulernen. Eine kleinere Gesprächsrunde fördert zudem vertrautere Gespräche. Sollte Ihnen dennoch auffallen, dass manche Teilnehmer ausgegrenzt sind, können Sie selbst die Initiative ergreifen. Binden Sie diese Teilnehmer einfach in Gespräche mit ein oder stellen Sie sie anderen Teilnehmern vor. Dabei können Sie auf ähnliche Interessen, Branchen oder gemeinsame Kontakte verweisen, sodass ein Gesprächsauftakt entsteht. Besonders bei dem schüchternen oder beobachtenden Networking-Typ ist dies hilfreich. Diese Typen ergreifen meistens nicht den ersten Schritt, sondern warten die Situation zunächst ab. Sie sind eher passiv und lassen sich ansprechen. Nichtsdestotrotz knüpfen auch sie gerne Kontakte. Aktiver sind hingegen die emotionalen Networking-Typen. Für sie ist das Netzwerken sehr natürlich. Dabei ist ihnen eine emotionale Bindung zum Gesprächspartner mindestens genauso wichtig wie der Geschäftskontakt. Dagegen steht der diskutierende Networking-Typ, für den der geschäftliche Kontakt an erster Stelle steht. Dabei nimmt dieser Typ gerne die Rolle des dominanten Redners ein und spricht vordergründig über fachliche Themen, um sein Wissen zu beweisen.

 

Die unterschiedlichen Networking-Typen zeigen, wie wichtig eine gute Vorbereitung und das Schaffen von Networking-Möglichkeiten für das erfolgreiche Netzwerken sind. Starten Sie also am besten noch vor Ihrem Event mit dem Vernetzen Ihrer Teilnehmer, z. B. durch die Funktion „people2meet“. Besuchen Sie uns dafür auf dem XING Eventmarkt und überzeugen Sie sich von den Vorteilen dieser Funktion.

Antje Schwuchow

Antje Schwuchow

PR Manager bei XING Events GmbH
Bereits seit vielen Jahren ist sie in den Bereichen PR und Marketing unterwegs. Zunächst arbeitete sie lange Zeit in Bonn auf Agenturseite für Kunden aus den verschiedensten Branchen – angefangen beim Outdoorbereich über die Themen Fitness und Gesundheit bis hin zu diversen Bundesministerien. Danach führte sie ihr Weg nach München, wo sie auf die Unternehmensseite sowie in den Finanz- und Kreuzfahrtenbereich wechselte. Mit der digitalen Eventbranche schlägt sie bei XING Events ein neues Kapitel auf.
Antje Schwuchow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.