So setzen Sie (Audio-) Beacons für Ihre Messe Veranstaltungen ein

Beacons haben bereits ihren festen Platz in der Eventbranche gefunden. Da sich die Technik jedoch stetig weiter entwickelt, gibt es bereits eine neue Art der Beacons: die Audio-Beacons. Was genau sich dahinter verbirgt und wie Sie Beacons auf Ihren Messe Events effektiv einsetzen können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Was sind (Audio-) Beacons?

Anders als bei Beacons, bei denen Bluetooth verwendet wird, um Inhalte an kompatible Endgeräte zu senden, verwenden Audio-Beacons das Mikrofon des Gerätes und senden Töne, die man nicht hören kann. Im Gegensatz zu standortbasierten Beacons oder auch iBeacons können Audio-Beacons großflächiger verschickt werden, da Sie unabhängig von der Position des Teilnehmers sind.

So können Sie zum Beispiel nicht nur Besucher in unmittelbarer Nähe eines Standes erreichen, sondern alle Teilnehmer der Veranstaltung.
Um die Beacon-Technologie nutzen zu können, brauchen sie meist eine App. Hierfür können Sie zum Beispiel Ihre Veranstaltungsapplikation nutzen. Wenn Sie (Audio-) Beacons für Ihre Veranstaltung verwenden wollen, sollten Sie deswegen darauf achten, dass die Event-App so programmiert ist, dass sie Beacons empfangen kann.

Einsatz von Beacons als Ergänzung Ihrer Software:

Beide Arten von Beacons lassen sich ideal auf Events einsetzen und können die Aktivität der Besucher steigern. Wir haben einige Vorschläge für Sie herausgearbeitet:

  • Reminder
    Sie können Ihren Besuchern Benachrichtigungen senden, um diese daran zu erinnern, dass demnächst ein Vortrag beginnt. Genauso können Sie über Beacons Unterlagen zu Präsentationen zur Verfügung stellen. Damit sparen Sie nicht nur Materialkosten, sondern machen auch den Besuchern den Zugang zu allen Unterlagen einfacher und können diese während der Präsentation via Benachrichtigung darauf aufmerksam machen.
  • Navigation
    Dadurch, dass Beacons auf Standorte zugreifen, sind diese extrem genau. Deshalb können Teilnehmer sogar ohne eine WiFi-Verbindung Karten abrufen und sie damit zur Orientierung am Veranstaltungsort nutzen.
  • Promotions
    Eine weitere Methode für den Einsatz von Beacons, lässt sich während der Pausen realisieren. Sie können zum Beispiel Voucher für Special-Drinks oder Goodie-Bags verschicken.
  • Networking
    Um Ihren Besuchern das Netzwerken zu erleichtern, können Sie ebenfalls gezielt Beacons einsetzten. Durch eine Opt-in-Funktion in der Veranstaltungsapp können Teilnehmer es erlauben, dass sie durch andere Besucher gefunden werden und zueinander Kontakt aufnehmen können.
Antje Schwuchow

Antje Schwuchow

PR Manager bei XING Events GmbH
Bereits seit vielen Jahren ist sie in den Bereichen PR und Marketing unterwegs. Zunächst arbeitete sie lange Zeit in Bonn auf Agenturseite für Kunden aus den verschiedensten Branchen – angefangen beim Outdoorbereich über die Themen Fitness und Gesundheit bis hin zu diversen Bundesministerien. Danach führte sie ihr Weg nach München, wo sie auf die Unternehmensseite sowie in den Finanz- und Kreuzfahrtenbereich wechselte. Mit der digitalen Eventbranche schlägt sie bei XING Events ein neues Kapitel auf.
Antje Schwuchow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.