So netzwerken Ihre Teilnehmer auf XING – unsere 5 Fakten zum Netzwerkverhalten der XING Nutzer

In unserer großen Eventcheck-Studie 2017 haben wir Ihnen bereits im Sommer dieses Jahres spannende Insights zum Kaufverhalten von Teilnehmern auf dem XING Eventmarkt gegeben. Eine der wichtigsten Ergebnisse: im letzten Jahr wurden auf dem XING Eventmarkt knapp 600.000 Tickets für Business-Events verkauft. Dies ist eine Steigerung von mehr als 62 % im Vergleich zu 2014, dem Gründungsjahr des Event-Bereichs auf XING. Der Ticketkauf für Konferenzen, Seminare und Messen über XING wird bei den Nutzern also immer beliebter.

 

Wie sieht es aber mit Teilnehmern und Networking-Events aus? Klar ist, dass die Nachfrage nach Netzwerk-Veranstaltungen immens zunimmt. Alleine im letzten Jahr haben Netzwerk-Events ¼ aller eingestellten Events auf XING ausgemacht. Und genau das untermauern auch die bisher unveröffentlichten Ergebnisse unseres Business-Eventchecks: Die Anzahl an Networking-Events ist in den letzten drei Jahren bis heute um über 82% gestiegen. Auch bei den Teilnehmern sieht es ähnlich aus – die Nachfrage nach Networking-Events hat sich um 77% erhöht.

 

Wir haben für Sie zum 1. Advent weitere spannende Erkenntnisse der Studie zusammengeschrieben und daraus hilfreiche Tipps für Ihr nächstes Networking-Event abgeleitet:

 

1. Donnerstag ist Networking-Tag

Falls Sie sich noch nicht für den Tag Ihres Networking-Events entschieden haben, empfehlen wir Ihnen den Donnerstag. Wieso? An diesem Tag herrscht mit 33% die mit Abstand höchste Networking-Aktivität Ihrer Teilnehmer – knapp gefolgt von mittwochs (21%) und dienstags (19%).

 

2. Teilnehmer – Frühaufsteher oder Nachteulen?

Nicht nur der Tag, sondern auch die Uhrzeit, entscheidet maßgeblich über den Erfolg oder Misserfolg Ihres Networking-Events. Ein Blick auf die Ergebnisse verrät, dass sich 31% der XING Nutzer eine Einladung für 18 Uhr wünschen. Ein Prozent mehr bevorzugen den Veranstaltungsbeginn ab 19 Uhr. Nur 10% der Teilnehmer sind Frühaufsteher und möchten mit dem Netzwerken bereits zwischen 8 und 9 Uhr beginnen. Mittagsveranstaltungen zwischen 14 und 15 Uhr liegen mit 2% ganz hinten. Merken Sie sich also, dass es sich nach der Mittagspause mit vollem Magen nur schwer netzwerken lässt.

 

Tipp: Donnerstags um 19 Uhr ist demnach der ultimative Networking-Zeitpunkt!

 

3. Hallo Wochenende, tschüss Networking-Events

Wen wundert’s? Am Wochenende bleiben die Teilnehmer lieber zu Hause – bloß 5% würden ein Networking-Event am Wochenende befürworten. Und die Veranstalter? Bei ihnen sieht es ähnlich aus. Nur 6% aller Networking-Events werden am Wochenende veranstaltet. Einen Lichtblick bietet der Samstag: Von 9-12 Uhr finden mit 39% noch  die meisten Networking-Events statt. Wer hätte es gedacht? Dies spiegelt sich auch an der Teilnehmerzahl wider. In diesem Zeitraum treffen sich 41% der Wochenend-Netzwerker zum gegenseitigen Austausch.

 

4. Der Norden netzwerkt dem Süden den Rang ab

In Sachen Networking hat Hamburg mit 16% die Nase vorn – dort wird am meisten genetzwerkt. Doch auch München belegt dicht gefolgt mit 14% den zweiten Platz.

 

5. New York, Rio, Bad Aibling

Auf letzteren Ort sollten Sie bei Netzwerk-Veranstaltungen lieber nicht setzen. In dem kleinen Städtchen Bad Aibling in Oberbayern netzwerken nur 0,01% der XING Nutzer.

 

Sie kennen noch nicht die offiziellen Ergebnisse unseres Business-Eventchecks? Dann laden Sie sich unsere kostenlose Studie hier herunter. Viel Spaß beim Lesen!

Theresa Braun

Theresa Braun

Theresa Braun ist eigentlich Studentin aus Thüringen, wo sie ihren Bachelor im Bereich der angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft absolviert. Um Teil des Marketing-Teams von XING Events zu werden, zog sie nach München – die ihrer Meinung nach schönste Stadt Deutschlands.
Theresa Braun

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *