Der Erfolg beim Ticketverkauf bleibt aus – 4 Gründe, woran das liegen kann!

Das Event findet in wenigen Wochen statt, aber die Anzahl der verfügbaren Tickets wird nicht weniger. Während ein Auf und Ab in der Verkaufskurve normal ist, verursacht ein längerer Stillstand schon mehr Sorgenfalten auf der Veranstalterstirn. Woran liegt’s und was tun? Man hat ja nichts anders gemacht als im vergangenen Jahr. Aber was letztes Jahr funktioniert hat, könnte dieses Jahr bereits ins Leere laufen. An den folgenden vier Gründen könnte der stagnierende Ticketverkauf liegen.

 

1. Der Kaufprozess ist zu komplex für Ihre Teilnehmer.

Mit der Zeit zu gehen, ist auch in der Eventbranche ein Muss. Wer an veralteten Prozessen festhält, z. B. den Ticketverkauf über PDFs, trifft nicht den Nerv der Zeit und erfüllt auch nicht die Erwartungen der Teilnehmer. Hier ist das Kredo: Je unkomplizierter der Ticketkauf, desto wahrscheinlicher ist der Kaufabschluss.  Der Schlüssel zum Erfolg ist heutzutage der Ticketverkauf über einen Online-Ticketshop. Er bietet Ihnen und Ihren Teilnehmern eine Vielzahl an Vorteilen:

 

  • Sie können Ihren Ticketverkauf, die Zahlungsabwicklung und das Teilnehmermanagement über ein einziges Tool steuern.
  • Die Informationen zu Ihren Teilnehmern können bequem über den Ticketshop generiert werden.
  • Ihre Teilnehmer brauchen nur wenige Klicks, um sich ein Ticket zu kaufen.

>> Mit unserer Checkliste wird Ihr Ticketverkauf über einen Online-Ticketshop zum Kinderspiel.

 

2. Ihr Ticketshop ist fehlerhaft oder nicht optimal aufgesetzt.

Sie nutzen bereits einen Online-Ticketshop? Dann lohnt sich eine zweite Kontrolle, um mögliche technische Fehler aus der Welt zu räumen. Auch eine Optimierung des Ticketshops könnte den Ticketverkauf ankurbeln.

 

  • Vergewissern Sie sich, dass sowohl die Links zum als auch im Ticketshop funktionieren. Das schließt Promotioncodes, Ihre AGB und alle Buttons ein.
  • Es könnte auch an einer zu langen Datenabfrage liegen. Neben den Standarddaten sollten Sie nicht mehr als vier Informationen von Ihren Teilnehmern fordern, da dies sonst abschreckend wirkt und mit einem Kaufabbruch endet. Generell gilt: Es wird lieber geklickt statt geschrieben. Nutzen Sie – wenn möglich – also lieber Abfragefelder, bei denen die Teilnehmer aus unterschiedlichen Antworten über eine Checkbox wählen können.
  • „Ich hab keine Kreditkarte und nutze PayPal nicht!“ Kommt Ihnen das bekannt vor? Nicht selten passiert es, dass Teilnehmer von den angebotetenen Zahlungsarten abgeschreckt ist. Bieten Sie deshalb mehrere Alternativen an, um Ihre Teilnehmer an dieser Stelle des Kaufprozesses nicht zu verlieren.

 

3. Sie selektieren zu großzügig bei der Eventvermarktung.

„Viel hilft viel“ hilft leider nicht viel. Je stärker Sie Ihre Zielgruppe eingrenzen, desto weniger Streuverluste haben Sie. Auf diese Weise erreicht Ihre Botschaft Ihre gewünschte Zielgruppe, die wirklich Interesse an Ihrer Veranstaltung hat. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die erreichten Personen auf Ihrer Seite konvertieren, also ein Ticket kaufen.

 

Letztes Jahr haben wir Teilnehmer selbst gefragt, welche Vermarktungsmaßnahmen am effektivsten sind. Alle Ergebnisse finden Sie in unserer Studie.

 

4. Ihr Veranstaltungsprogramm stößt auf wenig Interesse.

Bilden Sie mit Ihrer Agenda den Status Quo der Branche ab? Ihre Veranstaltung steht und wächst mit dem Programm. Jährlich wiederkehrende Themen sind hier Fehl am Platz – genauso wie zu ähnliche oder auch zu weit gestreute Beiträge. Unterschiedliche Streams, also parallel stattfindende Themenblöcke, eignen sich hier gut, um Interessenschwerpunkte zu legen und so die Bedürfnisse der Teilnehmer zu treffen.

Theresa Braun

Theresa Braun

Theresa Braun ist eigentlich Studentin aus Thüringen, wo sie ihren Bachelor im Bereich der angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft absolviert. Um Teil des Marketing-Teams von XING Events zu werden, zog sie nach München – die ihrer Meinung nach schönste Stadt Deutschlands.
Theresa Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.