Veranstalter Urlaubstypen

Auf in den Urlaub: Badehose oder Eventplanung im Gepäck?

Sie streichen die Tage bis zum Urlaub im wahrsten Sinne des Wortes am Kalender ab? Und haben sämtliche Details bereits genau geplant oder freuen sich einfach mal auf’s Faulenzen? Nein, Sie sind eher der Typ Veranstalter, der so tief in seine nächste Eventplanung vertieft ist, dass er alles um sich herum ausblendet? Wo steht Ihnen der Kopf während der Urlaubszeit?

 

Urlaubstypen bei Veranstaltern

Was Ihr Urlaubsverhalten über Sie als Veranstalter aussagt

Der Workaholic – empfindet Urlaub als überflüssig

Urlaub AktenkofferAls richtiges Arbeitstier dreht sich bei dieser Art von Veranstalter 24/7 alles um den Job. Die Zeit für Hobbies oder andere Freizeitaktivitäten kommt bei ihm regelmäßig zu kurz, weil er sich lieber mit Rechnungen schreiben, Mails checken oder nächtlichen Telefonkonferenzen mit internationalen Kunden beschäftigt. Ein paar Tage Auszeit vom Job oder gar Urlaub? Braucht er nicht! Sein nächstes Event findet doch immerhin in Hongkong statt. Und dafür muss er schon lang genug im engen Flieger sitzen.

 

Außerdem lebt der Workaholic getreu dem Motto: Nach dem Event ist vor dem Event. In der Veranstaltungsbranche müsse man immer auf Trab sein, um nicht von der Bildfläche zu verschwinden. Am liebsten würde er also gar keinen Urlaub nehmen. Auch seine Überstunden lässt er sich lieber ausbezahlen anstatt sie abzufeiern.

 

Der Karrieretyp – nimmt alles, was er bekommen kann

Urlaub BackpackingUrlaub trotz straffer Eventplanung? Diese Tatsache stellt für den Karrieretyp keinen Grund dar, seine freien Tage auf einen späteren Zeitpunkt zu setzen. Selbst nicht, wenn das Büro eh schon unterbesetzt ist. Obwohl er es sich oft leicht macht und nur an sich denkt, macht er Karriere, überzeugt die größten Kunden und zieht die dicksten Fische an Land. Wenig Input, viel Output!

 

So bucht er auch seinen Flug auf den letzten Drücker, ist genau so kurzfristig am Flughafen und schafft es, natürlich verspätet, zum Boarding. Zum Ärger der anderen Fluggäste erhält er auch noch ein Upgrade in die Business Class… Und natürlich sagt er da nicht nein! Denn der Karrieretyp nimmt, was ihm in die Finger fällt. Am Urlaubsort angekommen sucht er direkt das Abenteuer: Backpacking in Südafrika. Dabei zieht er ohne Bedenken alleine los, um die Action zu suchen, die er im Arbeitsalltag den Anderen überlässt.

 

Der Leidenschaftliche – plant nicht nur Events mit Herz und Seele

Urlaub KameraDer Leidenschaftliche leistet präzise Arbeit und strukturiert seinen kompletten Kalender genaustens durch. Lücken lassen sich hier nicht finden, das wäre ja ineffizient. Er empfindet seinen Job als Berufung und geht in der Eventplanung total auf. So liebt und lebt er nicht nur für Excel-Listen, sondern kümmert sich neben der Organisation auch um die Vermarktung der Events und sämtliche Kommunikation mit Kunden und externen Dienstleistern.

 

Genauso präzise geht er auch bei seiner Urlaubsplanung vor: Er recherchiert nach den besten Schnäppchen und Rabatten schon über ein halbes Jahr im Voraus, um das beste Angebot bloß nicht zu verpassen. Sämtliche Aktivitäten, Details und Zeiten plant er von vorne bis hinten durch. Im Urlaub selbst gönnt er sich und seiner Familie kaum eine Verschnaufpause, sondern möchte möglichst Vieles sehen und von seiner To-Do-Liste abhaken. Dabei wird jeder Moment für das spätere Fotoalbum kleinlich mit der Kamera dokumentiert.

 

Tipp: Sind Sie auch ständig auf der Suche nach neuen Wegen, Ihr Eventerlebnis zu verbessern? Teilnehmer verraten in der neuen XING Events Studie, worauf es Ihnen wirklich ankommt!

Der Faulenzer – springt nur so hoch, wie er muss

Urlaub Flip FlopsEr beherrscht sämtliche Tricks und Tools, die ihm die Arbeit erleichtern, aus dem Effeff. Warum also selbst anpacken, wenn man Aufgaben auch dirigieren kann?

 

Auch seine Urlaubsplanung überlässt der Faulenzer gerne dem Reisebüro: er bucht Pauschalreisen, besucht seit Jahren das selbe Resort und schwört auf All Inclusive. Viel Trubel und Action ist bei ihm nicht angesagt. Am liebsten legt er sich auf die faule Haut und steht gefühlt erst am letzten Urlaubstag wieder von der Poolliege auf. Das Einzige woran er in seinem Urlaub arbeitet ist seine Bräune.

 

Der Planlose – vergisst mehr als lediglich die Zahnbürste

Urlaub KarteSchwarze Schafe gibt es immer! Was wäre also die Veranstaltungsbranche ohne den Planlosen? Dieser Eventplaner entspricht nicht den typischen Erwartungen, die man an einen Eventplaner hat. Er überzeugt eher durch sein Gemüt als durch effzientes oder effektives Arbeiten. Obwohl er zum aberhundersten Mal Veranstaltungen plant und organisiert, vergisst er immer noch relevante Details oder macht die gleichen Fehler. Dieser Typ ist auf sein Team angewiesen – mit ihnen steht und fällt alles. Ohne Reminder und To-Do-Listen? Ohne den Planlosen! Wäre sein Kopf nicht angewachsen, würde er wahrscheinlich auch den vergessen.

 

So hat er auch vergessen, rechtzeitig nach Flugtickets zu schauen. Aus Griechenland wird dieses Jahr wohl nichts, dann geht es eben nach Malle. Auch weiter als die erste Nacht plant er nicht. Vor Ort wird er für die folgenden Tage schon irgendwas Schönes finden.

 

Tipp: Ihre Eventorganisation ähnelt die des Planlosen mehr, als Ihnen lieb ist? Mit diesen Tipps steht einer effektiven Vermarktung Ihres nächsten Events nichts mehr im Weg!


Fazit: Egal ob Badehose oder Wanderschuhe im Gepäck, Sie sollten sich regelmäßige Auszeiten von der Arbeit gönnen! Sei es nun im Familienurlaub oder während eines Backpacking-Trips – machen Sie Urlaub auf die Art und Weise, die Sie am meisten entspannt. Nicht umsonst gilt der Job eines Eventplaners nachgewiesen als einer der Stressigsten. Nutzen Sie also die Zeit zum Abschalten und genießen Sie Ihre wenigen wertvollen Urlaubstage in vollen Zügen! Denn die nächste Veranstaltung steht schon früh genug an…

 

Tipp: Mithilfe dieser 5 Schritte kommt Ihre Eventplanung nach dem Urlaub wieder voll in Fahrt!

Myriam van Alphen-Schrade

Seit fast 10 Jahren ist Myriam als Kommunikationsspezialistin für etablierte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen aktiv. Seit 2012 verantwortet sie die PR und Kommunikation bei XING Events.
Myriam hat verschiedene Studien zum Thema Social Media und Digitalisierung veröffentlicht unter anderem die Studie Kongresse & Konferenzen im Wandel "Wie digitale Innovationen die Branche verändern" oder den Social Media & Events Report, welcher sich als eine Pflichtlektüre unter Veranstaltern etabliert hat und als wichtige Informationsquelle zum Thema Social Media in der Veranstaltungsbranche dient.
Myriam van Alphen-Schrade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.