Eventvermarktung über Social Media

Veranstalter aufgepasst: Warum Social Media für Sie unverzichtbar ist [Interview]

Wie verankert ist „Social DNA“ in Ihren Genen und wie sehr schlägt Ihr Veranstalterherz für soziale Medien? Im Interview erfahren Sie aus erster Hand von Social Media Experte Felix Beilharz, warum Plattformen wie Facebook, Twitter und Co. auch in der Eventbranche nicht wegzudenken sind und für Sie unverzichtbar sein sollten…

Felix Beilharz
Felix Beilharz | Social Media Experte

In welchen Eventphasen kann Social Media am besten eingesetzt werden?

Social Media kann in allen Phasen eingesetzt werden – vor, während und nach dem Event. Vorher natürlich, um das Event bekannt zu machen und Teilnehmer zu gewinnen. Während des Events, um zum Beispiel mittels Social Wall die Gespräche über das Event zentral darzustellen und so mehr Teilnehmer zur Diskussion anzuregen. Und danach, um über das Event zu berichten und so mehr Teilnehmer für den nächsten Durchgang zu gewinnen.

 

Zum Nachlesen: Welche Maßnahmen Sie in welcher Eventphase einsetzen sollten!

Welche Tipps würden Sie in puncto Eventvermarktung über Social Media geben?

Social Media sollte von Anfang an bei der Eventplanung berücksichtigt werden. Sonst geht es nachher unter und wird „halt noch mit gemacht“, aber nicht mehr strategisch implementiert. Ach ja, und der Hashtag sollte gut gewählt werden, damit dieser nicht ungewollt mit einer geläufigen Abkürzung synonym ist. Wählen Sie Ihre Hashtags also mit Bedacht!

Wie würden Sie Ihr Erfolgsrezept in drei Worten beschreiben?

Es geht sogar in zwei Worten: „Social DNA“. Social Media muss tief im Unternehmen verankert werden und bei jeder unternehmerischen Entscheidung mitbedacht werden. Bei Events gilt das nicht minder.

62 % der Veranstalter* möchten in Zukunft vor allem vermehrt auf Social Media Marketing setzen. Warum ist Ihrer Meinung nach Social Media im Eventbereich nicht mehr wegzudenken?

Das hat vor allem zwei Gründe: Zum einen sind die Möglichkeiten der Eventvemarktung, wie oben ja bereits angesprochen, durch Social Media einfach zu gut. Mit kaum einem anderen Kommunikationsweg sind ähnliche Reichweiten ähnlich einfach aufzubauen. Zum anderen geben die sozialen Medien den Menschen auf dem Event eine Stimme. Sie fördern den Austausch, erleichtern das Teilen der Erfahrungen mit anderen, verstärken das Erlebnis durch eine Multiplizierung der eigenen Erfahrungen. Das spricht das Belohnungssystem im Gehirn an, sorgt für positive Verstärkung und macht den Menschen einfach Spaß.

 

Eigentlich ist das Prinzip ja auch nichts Neues. Heute posten die Menschen Fotos ihrer Erlebnisse an die Facebook-Pinnwand oder auf Instagram. Die Technik hat sich geändert, das Prinzip ist aber das gleiche.

 

Zum Nachlesen: Dieses XING Events Whitepaper gibt Tipps, wie Sie Ihre Teilnehmer in 4 Schritten glücklich machen!

Wie haben Sie Ihr Expertenwissen vor dem Start Ihrer Seminarreihen geteilt?

Ich habe ca. sieben Jahre im Online Marketing gearbeitet, bevor ich das erste Seminar gegeben habe. Davor waren es vor allem Blogbeiträge und Austausch mit Kollegen auf Konferenzen, bevor es dann mit den Seminaren losging.

Gab es einen ausschlaggebenden Grund für Sie, mit der Veranstaltung von Seminaren zu beginnen?

Ich bin da mehr oder weniger von Kunden überredet worden. Die Nachfrage war riesig, der Markt damals noch sehr dünn besetzt. So konnte ich mich zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Thema positionieren. Schnell habe ich dann gemerkt, dass mir Seminare und Vorträge wirklich Spaß machen und auch recht gut bezahlt werden, wenn man sich richtig positioniert. Das ist doch eine tolle Mischung.

Worin sehen Sie die Vorteile von diesem Eventformat gerade für die Thematik „Online Marketing und Social Media“?

Die großen Vorteile sind: Man kann immer aktuelle Beispiele zeigen (ein Buch oder ein Videokurs veralten ganz gerne und Neuauflagen sind meist mit hohen Kosten verbunden). Die Teilnehmer können Fragen stellen und diskutieren (was ich immer noch für einen der großen Vorteil von „echten“ Seminaren halte) und man kann gemeinsam Inhalte erarbeiten, Dinge ausprobieren und Fallbeispiele auseinandernehmen. Dafür sind Seminare einfach großartig.

71 % der Teilnehmer* werden durch Social Media auf Events aufmerksam – können Sie diese Aussage erfahrungsgemäß bestätigen?

Ja, definitiv. Meine eigene Konferenz fülle ich zum großen Teil über Werbung und Content auf Facebook und XING. Auch von anderen Veranstaltern weiß ich, dass das dort ähnlich funktioniert. Social Media ist da einfach zu einem unverzichtbaren Baustein im Marketing-Mix geworden.

 

Zum Nachlesen: Weitere Insights und Fakten aus der XING Events Studie 2018.

Worauf kommt es bei der Veranstaltung von „Online Marketing Seminaren“ an?

Heute bietet Hinz und Kunz solche Seminare an – ich habe in den letzten 10 Jahren unzählige Anbieter kommen und gehen sehen. Jede Hinterhof-Agentur hat auch Seminare im Angebot, um Kunden zu gewinnen.

 

Für ein gutes Seminar ist aber eine Menge Erfahrung notwendig. Der Trainer muss auf jede Frage eine Antwort haben, das geht nicht, wenn man selbst frisch im Thema ist. Gleichzeitig muss der Trainer immer top aktuell informiert sein und alle Trends und Änderungen in seinem Themengebiet mitbekommen. Das ist im Online Marketing gar nicht so leicht, weil Änderungen häufig und schnell erfolgen.

 

Die große Herausforderung ist es, ein Seminar zu machen, das wirklich alle mitnimmt, auch wenn Teilnehmer mit unterschiedlichen Erfahrungsschätzen im Seminar sitzen. Also Seminare, die die Einen nicht überfordern und die Anderen nicht langweilen, sondern das Wissen so vermitteln, dass alle am Ende den maximalen Nutzen haben – das ist die wahre Kunst guter Online Marketing Seminare.

Warum gewinnt Community Building, gerade auch über Social Media, immer mehr an Relevanz?

Eine starke Community ermöglicht es, nicht jedes Mal neu auf Teilnehmersuche zu gehen, sondern in einem bestehenden Pool von Interessenten „fischen“ zu können. Eine echte Fangemeinde wird das Event auch weiterempfehlen und begeistert darüber sprechen, was wiederum zu mehr Teilnehmern führt.

 

Eine solche Community aufzubauen ist nicht leicht und erfordert viel Arbeit – lohnt sich aber definitiv!

 

Zum Nachlesen: Erfahren Sie in der aktuellen Studie, wie Teilnehmer auf Events aufmerksam werden.


Felix Beilharz ist Berater für Online- und Social Media Marketing“. Der 7-fache Buchautor lehrt an mehreren Universitäten und Hochschulen, hält weltweit Vorträge und berät und trainiert Unternehmen zum erfolgreichen Einsatz der Online-Marketing- und Social Media-Instrumente. Überzeugen Sie sich selbst! 

 

*Quelle: XING Events Kongress- und Konferenzstudie 2018.

Rebecca Loeks

Rebecca Loeks

Als frisch gebackene Online Redakteurin sorgt Rebecca Loeks bei XING Events für wortgewandte Unterstützung. Ihre berufliche Leidenschaft führte sie nach München, wo sie sich nun voll und ganz dem Content-Marketing verschreibt.
Rebecca Loeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.