Awards als Joker für Eventvermarktung

Mit Awards das Teilnehmer Interesse wecken [Gastbeitrag]

Wettbewerbe sind ein wirkungsvolles Instrument, um Menschen in Bewegung zu bringen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Awards nutzenbringend in Ihrer Eventvermarktung einsetzen können.

Nutzen eines Wettbewerbs

Zwischen zwei Veranstaltungen liegt eine zeitliche Lücke. Veranstalten Sie Ihr Event beispielsweise nur einmal im Jahr, liegt ein ganzes Jahr zwischen Event Nummer 1 und Event Nummer 2. Das erste Schaubild veranschaulicht genau diesen Sachverhalt. In dieser Lücke stehen Sie im Normalfall nicht mit Ihren Teilnehmern im Kontakt. Genau hier setzt ein Wettbewerb im Eventbereich an. Ein Wettbewerb bietet die Möglichkeit, die sogenannte „Todeszone“ zu verkürzen, die Zeit zwischen zwei Events. Warum es überhaupt wichtig ist, dieses Gap zu verkürzen? Ganz einfach: Findet kurz vor Ihrem Event ein anderes ähnliches Event statt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ein Teilnehmer zu diesem überläuft. Einfach, weil er Ihr Event nicht auf dem Schirm hat. Ihr Ziel wäre somit, das Teilnehmerengagement zwischen den Events möglichst hoch zu halten.

 

Eine Competition ist ein wirkungsvolles Element, das zeitliche Gap zu schließen. Denn es kommt dabei in jeder Phase zur Interaktion mit den Teilnehmern und Sie leiten Aufmerksamkeit auf Ihr Event. Dadurch fällt es der Konkurrenz schwerer, Teilnehmer abzuwerben. Im zweiten Schaubild wird genau das visualisiert: das erhöhte Teilnehmerengagement in jeder der drei Phasen eines Wettbewerbs. Die drei Phasen sind die Bewerbungs- und Einreich-Phase, die Bewertungsphase und die Phase der Präsentation der Nominierten. Der Höhepunkt eines Awards ist natürlich die Preisverleihung beim Event.

 

Ein Wettbewerb hat allerdings noch einen anderen Nutzen, nämlich weitere strategische Ziele zu erreichen. Diese sind von Wettbewerb zu Wettbewerb allerdings sehr unterschiedlich. Steigerung der Markenbekanntheit, Imageänderung oder Repositionierung – vieles ist möglich.

 

Durch Wettbewerb Lücke schließen

Ihr Award auf einer Seite

Sie haben den Nutzen eines Wettbewerbs für ein Event verstanden und spielen nun mit dem Gedanken, selbst einen Wettbewerb ins Leben zu rufen? Super. Allerdings ist es eine herausfordernde Aufgabe einen Award zu entwickeln beziehungsweise weiterzuentwickeln. Deshalb haben wir von alpha awards den sogenannten Award Canvas ins Leben gerufen. Hierbei wird das Konzept des gesamten Wettbewerbs auf einer Seite abgebildet, das hilft, den Überblick zu erhalten. Die Seite ist in zwölf Boxen gegliedert, jede dieser Boxen stellt ein wichtiges Element des Wettbewerbs dar. Durch das Setzen von klaren Zielen mit dem Award Canvas können Sie die Awardplanung vereinfachen und in Folge leichter Ihr strategisches Ziel erreichen.

 

award canvas

 

Diese zwei Elemente sind die zentralen des Wettbewerbs und befinden sich in der Mitte des Award Canvas:

 

Strategisches Ziel: Was ist das strategische Ziel, welches ich durch den Wettbewerb erreichen möchte? Markenbekanntheit, Imageveränderung oder Lead-Generierung sind nur einige mögliche Beispiele.

 

Emotionale Story: Welche ist meine emotionale Geschichte, mit der es mir gelingt, meine Zielgruppe zu bewegen und zu aktivieren? Warum möchte ich etwas auszeichnen und was will ich auszeichnen? Orientierung gibt das strategische Ziel.

Rahmenbedingungen – links auf der Seite zu finden

  • Award Design: Wer ist die Zielgruppe? Wird es eine oder mehrere Kategorien geben? Ist der Wettbewerb auf B2B oder B2C ausgelegt?
  • Award Verwaltung: Wie nehme ich Einreichungen entgegen? Wie ermögliche ich den Juroren die Einreichungen zu bewerten?
  • Kommunikation: Wie kommunziere ich den Wettbewerb in die Zielgruppe? Wie bewerbe ich ihn in der Zielgruppe?
  • Eventformat: Welches Eventformat wähle ich?
  • Kosten (Investitionen): Gibt es Kosten und wenn ja, in welchem Umfang?

Nutzen – rechts auf dem Award Canvas platziert

  • Einreicher/innen: Welchen Nutzen haben Einreicher, die bei dem Wettbewerb teilnehmen?
  • Juror/innen: Welchen Mehrwert biete ich den Juroren für die Mühe der Bewertung der Einreichungen?
  • Award Umfeld: Welche Personengruppen werden ebenfalls außer Einreicher und Juroren angesprochen?
  • Schlüsselpartner: Wie kann es gelingen, Schlüsselpartner zu finden, die den geplanten Wettbewerb in wichtigen Kernbereichen unterstützen?
  • Erwartete Werte: Was erwarte ich, wenn ich diesen Wettbewerb veranstalte? Überwiegt der Nutzen die Kosten?

Best Practice Cases

HR Inside Summit – HR Award 

Das strategische Ziel des HR Awards ist die Positionierung des HR Inside Summits als führendes HR Event in Österreich zu stärken und die Zeitspanne zwischen den jährlichen HR Inside Summits zu verkürzen. Mit dem HR Award werden herausragende Ideen, innovative Projekte und inspirierende Persönlichkeiten der HR-Branche prämiert. Der Award bietet eine Plattform, die Teilnehmern des Events die Möglichkeit gibt, die eigenen HR Ideen und Innovationen vorzustellen. Dadurch entstehen Denkanstöße für Branchenkollegen und Partner und die HR-Branche wird motiviert neue Wege zu gehen.

Ziegelhersteller Wienerberger – Wienerberger Brick Award

Das österreichische Unternehmen Wienerberger stand vor der Herausforderung, dass Architekten und Baumeister immer weniger mit Ziegel bauten. In den Köpfen der Menschen galten Ziegel als sehr traditionell. Es wurden immer mehr „modernere“ Materialien wie Glas und Stahl verwendet. Ziel des Wettbewerbs war eine Repositionierung des Baustoffes Ziegel von altmodisch zu modern und innovativ. Die Aufgabe beim Wettbewerb für Architekten war es, zu zeigen, wie kreativ und innovativ Ziegel eingesetzt werden können. Der Wienerberger brick award lieferte so zahlreiche Best Practice Cases von Architekten.

Reifenhersteller Michelin – Michelin Guide

Eines der ersten Beispiele für einen Wettbewerb, ist der von dem Reifenhersteller Michelin vor rund 120 Jahren. Zu dieser Zeit gab es nur etwa 300 Automobile auf dem Markt in Frankreich und somit wenige potentielle Kunden. Wie könnte Michelin erreichen, dass die Reifen sich schneller abnutzen um mehr Reifen verkaufen zu können? Das Unternehmen stellte fest, dass Ihre Zielgruppe sehr kaufkräftig ist. So hatte es die Idee, die besten Restaurants und Köche des Landes auszeichnen. In Folge wollte es die Menschen dazu bewegen, mit Ihren Automobilen quer durch das Land zu fahren. Die Idee ging auf. Der Michelin-Guide und die Auszeichnung des Michelin-Sterns war geboren. Das Unternehmen bezeichnet diesen Wettbewerb als wichtigstes Marketinginstrument in der Unternehmensgeschichte.

Woolmark – Woolmark Fashion Award

Der Woolmark Fashion Award ist ein weiteres Beispiel für einen erfolgreichen Wettbewerb. Eine große Anzahl Schafzüchter wollte ihr Produkt Wolle im Markt etablieren. Doch wie könnten Sie ihr Branding in die Welt tragen und die Bekanntheit steigern? Und ihre Zielgruppe, Fashion Designer und Mode Macher, von ihrem Produkt überzeugen? Die Lösung war ebenfalls ein Wettbewerb. Durch den Woolmark Fashion Award ist es gelungen, die Markenbekanntheit zu steigern. Alle Einsendungen mussten aus Wolle sein und sollten die Vielseitigkeit und Schönheit dieser widerspiegeln. Mit der Durchführung des Wettbewerbs wurde zusätzlich Interesse am Produkt Wolle in der Zielgruppe erhöht und der Absatz gesteigert.  Den Wettbewerb gibt es noch immer, Gewinner waren unter anderem Karl Lagerfeld oder Yves Saint Laurent.

 

XING Events Lesetipp: Auf unserem Blog verraten wir effektive Eventmarketing-Tipps für XING & Co. in jeder Eventphase.


Fazit: Ein Wettbewerb ist ein spannendes Tool, ob Sie etwas und was Sie daraus machen bleibt Ihnen überlassen. Fakt ist, dass er eine gute Möglichkeit bietet, strategische Ziele zu erreichen. Vielleicht binden ja auch Sie einen Wettbewerb in Ihr nächstes Event ein?

Melden Sie sich doch einfach zu unserem nächsten Webinar an. In diesem Webinar vermitteln wir Ihnen, wie Sie einen Wettbewerb nutzbringend in Ihrer Eventvermarktung einsetzen können.

Stefan Boeck

Geschäftsführer bei 79 Blue Elephants GmbH
Stefan Böck ist Gründer und Geschäftsführer der 79 Blue Elephants GmbH. Diese ist der Experte für Award Management und Entwickler des Award-Management-Systems alpha awards. Das Tool unterstützt Veranstalter von Wettbewerben und Konferenzen bei der digitalen Abwicklung von Einreich- und Bewertungsprozessen und minimiert den administrativen Aufwand für alle Beteiligten. Zu den zufriedenen Kunden der 79 Blue Elephants GmbH zählen zahlreiche nationale und internationale Verbände und Unternehmen, wie der Verlag Werben & Verkaufen, Wienerberger, Henkel u.v.m. Das Unternehmen unterstützt Sie auch bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von Awards.
Stefan Boeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.