Business Veranstaltung

Event Erfolg 2019 – Ein Rückblick auf die diesjährige Eventbranche

Katharina Rauch

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit zurückzuschauen. Was hat den Event Erfolg 2019 ausgemacht? Wir haben die größten Trends und erfolgreichsten Veranstaltungen der Branchefür Sie zusammengefasst.

Trends 2019

Erlebnis Locations 

Erlebtes bleibt besser im Gedächtnis! Das war das Motto für die Auswahl der passenden Eventlocations im Jahr 2019. Stadthallen, Kongresshotels und triste Seminarräume haben ausgedient. Im Jahr 2019 setzten viele Veranstalter auf außergewöhnliche Settings. Ob in historischen Museen, alten Klosteranlagen, in Freizeitparks oder alten Fabrikhallen - Je ausgefallener die Location, desto nachhaltiger ist der Eindruck, den Ihr Event bei potentiellen Besuchern hinterlässt.

Wunderland Kalkar, ein Freizeitpark als Eventlocation
„Wunderland Kalkar“ inklusive Businesscenter & Eventhalle garantiert als ausgefallene Location Event Erfolg.
Klarissenkloster, ein Kloster als Eventlocation
Im „Klarissenkloster“ in Neuss zeugenhistorische Statuen noch von der ursprünglichen Nutzung. Heute wird es als hippe Eventlocation genutzt.
Das Historische Museum in Hamburg als Eventlocation
Das Historische Museum in Hamburg bietet jede Menge Platz für stilvolle Events in einem einzigartigen Setting.

Nachhaltigkeit

In diesem Jahr hat sich die Eventbranche ganz klar zum „grünen Trend“ bekannt. Veranstaltungen nachhaltig planen und organisieren ist hip. Dabei geht es nicht nur um die Verwendung von recyclebaren Materialien und die Reduktion von Müll - auch soziale Aspekte spielen bei einer nachhaltigen Eventorganisation eine tragende Rolle. Der Begriff Green Meetings hat sich im vergangenen Jahr fest etabliert und auch Caterer setzte zunehmend auf grünes Engagement

Festivalisation

Die Festivalisierung ist ein weitreichender Veranstaltungstrend aus den USA, der sich auch in der europäischen Eventbranche 2019 großer Beliebtheit erfreute. Veranstalter sprechen damit vor allem junge Menschen an, verzichten zunehmend auf starre Konzepte und setzen stattdessen auf eine lockere Atmosphäre und offenen Austausch. Hinter dem Begriff stecken mehrtägige Spektakel mit verschiedenen Bühnen und abendlichen Partys mit Live-Musik-Acts zwischen den Speakings. Angestrebt wird eine gegenseitige Bestäubung von Unternehmen beziehungsweise Technologie- und Kreativindustrie. Auch die Motivation hat sich gewandelt: Während man früher vom Arbeitgeber aus Fortbildungszwecken zu einer mehrtägigen, tockenen Konferenz geschickt wurde, erfreuen sich heute Business-Festivals unter den Arbeitnehmern selbst größter Beliebtheit.

Festivalisation in außergewöhnlicher Atmosphäre: Die dritte New Work Experience (NWX19) fand am 7. März 2019 in der Elbphilharmonie in Hamburg statt.

Eventtechnologien

Auch in diesem Jahr blieb der technologische Fortschritt nicht aus. Die Automatisierung standardisierter Abläufe und die Digitalisierung bestehender Prozesse schaffen eine Reihe neuer Anwendungsmöglichkeiten. Künstliche Intelligenz (KI) ist schon seit längerem in aller Munde. Im Jahr 2019 gab es vor allem Fortschritte im Bereich Personalisierung und Verbesserung des Teilnehmererlebnisses. So wurden Chatbots zum Standard. Sie kamen nicht mehr nur in Messengern oder Sprachassistenten zum Einsatz, sondern und fungierten unter anderem auch als virtuelle Platzzuweiser. RFID-Bänder konnten als Schlüssel für bestimmte Räume genutzt werden, Face-ID unterstützte das Einlassmanagement und Virtual Reality setzte mit dem „Digital Twin“ neue Maßstäbe in der Planung und Konzeptionierung von Messeständen, indem man bereits vor dem Aufbau virtuell in den Messestand eintauchen kann.

Veranstaltungs-Highlights der Eventbranche 2019

Die VExCon 2019 

Die „Virtual Expo & Conference“ kurz „VExCon“ ging am 26.11.2019 in die dritte virtuelle Runde. Die Besonderheit dieser Messe: sie wird komplett digital abgehalten. Zahlreiche Unternehmen wie EXPO-IP, Newsletter2Go, Eventmobi oder VR direct präsentierten der Branche ihre Technologielösungen. Ebenfalls an Bord waren erneut namhafte Medien- und Branchenpartner wie das German Convention Bureau, das Fachmagazin CIM sowie aus der „realen“ Messewelt die DMEXCO.

Wenn wir von der Digitalisierung in der Eventbranche und den sich wandelnden Eventformaten sprechen, dann ist die virtuelle Messe VExCon der beste Beweis dafür. Ein so kompakter Wissenstransfer und Austausch ist auf physischen Events kaum möglich.

Kati Rittberger, Geschäftsführerin von XING Events

Best of Events

Die „Best of Events International“ kurz „BOE“ ist die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing in Dortmund und erstreckte sich in diesem Jahr vom 16.01. bis 17.01.2019 auf sechs Messehallen. Im Fokus standen auch 2019 die Bereiche Live-Acts/Entertainment, Technologie, Catering, Locations, Equipment, Karriere und Services. Damit lockte die Messe auch in diesem Jahr knapp 11.000 Besucher und 650 Aussteller.

IMEX 2019

Die globale Messe für Incentive-Reisen, Meetings und Events fand vom 21.05. bis 23.05.2019 in Frankfurt am Main statt. Auch in diesem Jahr war die Messe Treffpunkt für Veranstaltungsorganisatoren, Eventagenturen, Kreuzfahrtunternehmen, Airlines, Hotelketten und viele mehr. Über 7.000 Besucher konnten sich bei rund 3.00 Ausstellern aus 172 Ländern über die aktuellen Trends und Highlights der Branche informieren.

TechXperience

Am 03.12.2019 lud die TechXperience - die EventTech-Konferenz zum Anfassen - in die Kultur- und Kongresshalle in Ingelheim am Rhein ein. Fernab üblicher Sales- und Messeformate konnten die Besucher in interaktiven Workshops, Diskussionsrunden, Campsfire-Sessions und Start Up-Pitches neue technische Anwendungen aktiv Ausprobieren und sich mit Branchenprofis austauschen.

DigiDay

Der vierte DigiDay fand am 05.12.2019 unter dem Motto „How to become a Digital Hero“ in Frankfurt am Main statt. In inspirierenden Keynotes und interaktiven Workshops wurde zahlreichen Besuchern die Themen Künstliche Intelligenz, Cyber Security, Daten und Analysen sowie Plattformökonomie nähergebracht.

Fazit

Dieses Jahr hat sich einiges getan in der Eventbranche. Nicht jeder Trend ist ein unverzichtbares „Muss“, jedoch sollten Sie als Veranstalter in jedem Fall gut über die Fortschritte des vergangenen Jahres informiert sein, um gut gerüstet und konkurrenzfähig in das Eventjahr 2020 zu starten. Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf das kommende Jahr und hoffen auf jede Menge neue Technologien und Trends.

Katharina Rauch

Katharina studiert Marketing in München. Seit November arbeitet Sie bei XING Events und widmet sich dort dem Content Marketing.
 

    Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

    Close

    XING Events logo download

    Laden Sie unser Logo-Kit herunter

    Schnappen Sie sich die ZIP-Datei mit unserem Logo.

    Close