Eventplanung während Corona

Metaverse – schon heute ein Teil von Veranstaltungen

Alle reden drüber und jede·r meint etwas anderes, wenn er oder sie vom Metaverse spricht. Einen ersten Einblick ins Metaverse erhalten Sie in unserem Beitrag Events im Metaverse: In Zukunft so nah an der Realität, wie noch nie. Doch ist das Metaverse tatsächlich schon in der Eventwelt angekommen? Oder ist es noch heiße Luft? Je nachdem, wen Sie fragen, wird die Antwort unterschiedlich ausfallen. Genau deshalb haben wir uns einmal für Sie auf die Suche nach realen Eventbeispielen gemacht.

Das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart öffnete seine virtuellen Türen

Das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart lud am 27. Juni 2022 seine Kund·innen zum ersten Metaverse-Event in die Plattform allseated ein. Dort, im virtuellen Zwilling der Liederhalle, fanden Vorträge zum Thema Nachhaltigkeit und digitale Events statt. Begleitet wurde das Metaverse-Event von einer interaktiven Ausstellung und virtuellen Rundgängen durch die Säle und Tagungsräume der Location. In den lebensechten, virtuellen Räumen konnten sich die Teilnehmer·innen von der Vielfältigkeit der Möglichkeiten und dem neuen virtuellen Erlebnis überzeugen. Wer neugierig ist, kann die virtuelle Welt der Liederhalle auch jetzt noch besuchen.

Das Hotel Riu Plaza España lädt ins Metaversum ein

Auch international will man fürs Metaverse gewappnet sein. So wollen die “Riu Hotels & Resorts” bei der Entdeckung der vielen Möglichkeiten, die das Metaversum mit sich bringt, Vorreiter sein. Für den Auftakt hat Riu das “Hotel Riu Plaza España” gewählt. Mit diesem Schritt sei das Hotel damit das erste im Land, welches sich dem Metaverse öffnet und im “AltspaceVR” erlebbar ist. Virtuelle Gäste können verschiedene Bereiche des Hotels besichtigen, Details der Dekoration oder historische Elemente von Räumen wie der Lobby betrachten – sowohl im Rahmen von Site Inspections als auch als Teilnehmer·innen von Events.

Fränkische Rohrwerke luden ins Metaverse ein

Auch im Rahmen von B2B-Events hat das Metaverse bereits Einzug gehalten. So lud das Unternehmen Fränkische Rohrwerke 25 Teilnehmer·innen aus unterschiedlichen Ländern zu der Produktvorstellung ins Metaverse ein. Das Event bestand aus zwei Teilen: der Produktpräsentation in 3D und der Zusammenarbeit der Mitarbeiter·innen als Avatare in Workshops. Die Produkte ließ das Unternehmen von der Zreality GmbH in 3D realitätsgetreu visualisieren und  integrierte diese in dreidimensionale Produkträume, in denen sich die Mitarbeitenden als Avatare aufhielten und mit anderen Teilnehmer·innen kommunizierten sowie mit den gezeigten Produkten interagieren konnten. Im Rahmen des Workshops trafen sich die Mitarbeitenden als Avatare in Workshops und arbeiteten in Kleingruppen an Produkteigenschaften. Das Fazit? Die Mitarbeitenden lobten vor allem die leichte Handhabung der 3D-Welt und die Interaktionsmöglichkeiten. Aus Sicht des Veranstalters ein voller Erfolg, da die Plattform mehr bietet als klassische Videokonferenzlösungen.

Metaverse Ausstellung Art & NTF
AR(T) & NTF. Screenshot der Website von https://www.rooom.com/de/blog/ar-kunst-nft vom 05.08.2022.

Die Vernissage “From AFT (Actual F*cking Thing) to NFT (Non-Fungible Token)"

Das hybride Event rund um Kunst und Technologie lud Gäste aus verschiedenen Fach- und Interessengebieten zu einer einzigartigen Vernissage ins Metaverse ein. Umgesetzt von den Technologieanbietern CREAT3 und rooom fand am 23. Juni 2022 die Vernissage unter dem Motto “From AFT (Actual F*cking Thing) to NFT (Non-Fungible Token)” statt. Vor Ort in Zürich konnten die Besucher·innen sowohl eine Ausstellung der Gemälde des Künstlers Pedro Martin Rojo erleben, als auch eine Podiumsdiskussion über NFT, AR und immersive Welten sowie deren Einfluss auf Kunst. QR-Codes ermöglichten ihnen das Erleben einer Augmented Reality für jedes einzelne Gemälde. Ganz ohne das Herunterladen einer App. Parallel dazu erhielten die (Online-)Besucher·innen Zugang zu einer Online-Eventplattform, gehostet über rooomEvents. Dort konnten sie eine digitale Version des Züricher Kraftwerks in 3D besuchen und so die Vernissage von jedem Ort der Welt aus besuchen. Darüber hinaus konnten die Online-Teilnehmer·innen die Gemälde mit Augmented Reality direkt in ihrer eigenen Umgebung an der eigenen Wand platzieren. Fazit? Eine neue Erfahrung, mit der Kunst greifbar und gleichzeitig viel anschaulich wird – vor allem, wenn keine Teilnahme am Live-Event möglich oder gewünscht ist.

Metaverse für die Katholische Hochschule NRW

Für die Katho (Katholische Hochschule NRW) kreierte der Anbieter WWM zwei virtuelle Räume im Corporate Metaverse. Damit große Mengen an Inhalten der Hochschule übersichtlich bleiben, gestaltete WWM für jeden Themenbereich einen eigenen Bereich in Form von einem Gebäude oder einem Stand.

In diesem Video können Sie die vielen klickbaren Infopunkte erkennen. Hinter jedem finden die Event-Teilnehmer·innen ein Dokument, eine Webseite, ein Video oder Informationen zu den Ansprechpartner·innen der Hochschule. So können die Studierenden in diese virtuelle Welt eintauchen und sich sowohl spielerisch zu verschiedenen Themen informieren, als auch mit der Hochschule sowie anderen User·innen austauschen.

In-Game-Konzerte – Fortnite begeisterte Fans von Travis Scott

Konzerte lassen sich nicht digitalisieren, oder doch? In Videogames fanden bereits 2020 erfolgreich Konzerte statt, so zum Beispiel der Auftritt von Travis Scott in Fortnite, der neue Maßstäbe setzte. Der Zeitpunkt hätte dafür nicht besser sein können, denn Im Corona-Jahr 2020 boomten virtuelle Konzerte in Computergames. Solche In-Game-Konzerte in digitalen Fantasiewelten faszinieren Millionen Besucher·innen und schaffen ein neues Gemeinschaftsgefühl. Wie? Die Gamer·innen sind live dabei und erleben mehr als nur ein fantasievolles Musikvideo. Sie sind Teil des Ganzen, sie hüpfen als Avatare um den ihren Star herum, tanzen und bejubeln seinen Auftritt. Fazit? Ein Tweet des Fortnite-Account verrät, dass sich 27,7 Millionen Spieler·innen das Konzert angeschaut haben.

XING Events Lesetipp: Welche Chancen die Digitalisierung für Events zu bieten hat, erfahren Sie in unserem Blogartikel Digitalisierung – eine Chance für neue Eventformate.

Events im Metaverse erleben

Sie wollen selbst einmal ein Event im Metaverse erleben? Dann melden Sie sich doch einmal für eines der kommenden Metaverse-Events an. Hier finden Sie Inspiration:

Dass Events im Metaverse keineswegs kostenfrei sein müssen, beweisen diese Beispiele:


Metaverse Somnium Space Events
Auswahl von Events von Somnium Space, Screenshot der Website vom 05.08.2022.

Fazit

“Das Metaverse hat sich längst aus der Gaming-Ecke heraus bewegt”, so lautet auch das Fazit des aktuellen Whitepapers von VOK Dams. Ihre Umfrage, welche Veranstaltungen die Befragten gern im Metaverse erleben oder durchführen wollen, gibt einen spannenden Einblick in die Zukunft. Rund 40 Prozent der Antwortenden sehen Potenzial für Sales und PR, knapp ein Drittel wünscht sich dies für Business-Konferenzen und noch jede·r Fünfte sieht Potenzial für Festivals, Konzerte und Partys. Die hier vorgestellten Beispiele zeigen außerdem, dass das Metaverse längst in der Event-Welt angekommen ist.

Antje Schwuchow Senior Content Marketing & Event Manager

Antje Schwuchow ist als Senior Content Marketing Managerin bei XING Events auch für die Pressearbeit verantwortlich. Wenn Sie Anfragen bezüglich Pressemeldungen, Interviews oder anderer PR-Themen haben, melden Sie sich gerne jederzeit per Mail oder telefonisch.

antje.schwuchow@xing.com
Tel. +49 89 552 735 - 817
Mobil +49 162 413 9604
Join me on XING: Antje Schwuchow
 

Close

XING Events logo download

Laden Sie unser Logo-Kit herunter

Schnappen Sie sich die ZIP-Datei mit unserem Logo.

Close