Eventmarketing

Data Driven Marketing – Gamechanger für Ihre Events

Die Zeiten, in denen Eventmanager·innen Events mit einem mehr oder weniger guten Gießkannenprinzip über die gängigsten Medien bewerben konnten, sind längst vorbei. Hier eine Werbeanzeige, da ein Radiospot und begleitend ein, zwei Pressemitteilungen reichen schon lange nicht mehr aus, um bei der Zielgruppe wahrgenommen zu werden und tatsächliche Anmeldungen zu erzielen. Warum auch Ihr (Event)Marketing nie im Blindflug und ohne Daten geschehen sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag.
 

Das ist Data Driven Marketing

Unter Data Driven Marketing, auch datenbasiertes Marketing genannt, versteht man das Sammeln, Analysieren und Nutzen von Daten an allen Touchpoints der User Journey. Dazu zählen beispielsweise Berührungspunkte in Social Media, auf der Event-Webseite, während des Anmeldeprozesses sowie in der Event-Plattform. Alle Marketingmaßnahmen sollen basierend auf den gesammelten und analysierten Daten möglichst individuell und vor allem zielorientiert durchgeführt werden und so den Erfolg des Eventmarketings steigern.

XING Events Lesetipp: Effektives Marketing: So erhöhen Sie die Sichtbarkeit für Ihr Event

Big Data – macht datenbasiertes Marketing erst möglich

Noch nie wurden mehr Daten generiert und noch nie war es einfacher, so viele Daten über (potenzielle) Kunden zu sammeln als in der heutigen Zeit – der Zeit von Big Data. Permanent hinterlassen User·innen Daten im Internet. Daten werden längst nicht mehr nur auf den eigenen Webseiten erfasst und analysiert, sondern durch Player wie Google, Facebook und Co. und für Marketeers und Eventplaner·innen zugänglich gemacht.

Der große Vorteil dieser Entwicklung: Auch kleine Unternehmen können diesen Datenschatz für sich nutzen, indem sie beispielsweise ihr Marketing datenbasiert aufstellen und umsetzen. 

Zudem sind seit Beginn der Pandemie nahezu alle Veranstaltungen ganz oder zumindest teilweise ins Internet verlegt worden und generieren somit deutlich mehr Daten, als es über Präsenzveranstaltung je möglich war.

Welche Bedeutung Daten für Ihr Eventmarketing haben, wissen auch wir bei XING Events. Wir bieten Ihnen für Ihre erfolgreiche Vermarktung einen enormen Datenschatz, den Sie vollkommen DSGVO-konform nutzen können. Zum einen profitieren Sie als Event-Marketeer vom Datenvergleich Ihrer Veranstaltung zu ähnlichen Events anderer Eventplaner·innen. Zum anderen können Sie die Anzahl Ihrer Seitenbesucher von bis zu drei selbst organisierten vergangenen Events miteinander vergleichen. Und schließlich sehen Sie auf einen Blick, wie erfolgreich Ihre Retargeting-Maßnahmen waren. Mehr zur Event-Analyse erfahren Sie hier.

XING Events Lesetipp: Event-Daten-Intelligenz: Warum sie Ihre Event-Träume wahr macht

Warum Data Driven Marketing für Events so wichtig ist

Gute Gründe für Data Driven Marketing gibt es viele. Zwei davon sind für uns besonders besonders relevant:

  1. Die enorme Anzahl an Veranstaltungen

    Ein Blick in das jährlich erscheinende Meeting- und EventBarometer des Europäische Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC), des German Convention Bureaus e.V. (GCB) und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) veranschaulicht, dass bereits vor der Pandemie die Zahl von Veranstaltungen anstieg. Corona hat diesen Effekt verstärkt. Zwar wurden und werden zahlreiche Präsenzevents abgesagt. Doch die Zahl der ins Netz abwandernden Alternativlösungen steigt stetig, da Aussteller·innen plötzlich selbst zu Eventveranstalter·innen werden. Aus dieser Masse herauszustechen, scheint immer wichtiger zu werden.
     
  2. Nur was relevant ist, wird wahrgenommen

    Gießkannenprinzip ade. In einer Zeit, in der wir permanent im Netz unterwegs sind und dort auf maßgeschneiderte Werbung treffen, erwarten User·innen diese Relevanz auch von Werbeanzeigen für Events.

So setzen Sie Data Driven Marketing für Ihre Events um

Wollen Sie Ihre Events datenbasiert bewerben, gehören dazu im Kern vier Schritte:

  1. Daten sammeln
  2. Daten analysieren
  3. Strategie ableiten
  4. Erfolg messen
Data Driven Marketing – Gamechanger für Ihre Events: Infografik

Daten sammeln

Damit Sie wissen, wer Ihre (potenziellen) Teilnehmer·innen sind, müssen Sie im ersten Schritt möglichst viele Daten sammeln. Dazu gehören Ihre eigenen Daten, die Sie beispielsweise in Ihrem CRM-System managen, auf Social Media oder über Ihre Event-Webseite erhalten. Welche Daten für Ihre Events besonders wichtig sind, hängt von Ihrer Zielgruppe und Ihren Marketingzielen ab.

In diesem Schritt sehen Sie beispielsweise, wie lange sich User·innen auf Ihrer Event-Webseite oder in Ihrer Event-Plattform aufhalten, welche Beiträge besonders intensiv konsumiert werden und welche demografischen Merkmale Ihre Nutzer·innen aufweisen.

Daten analysieren

Im zweiten Schritt bringen Sie die Daten der unterschiedlichsten Quellen in ein gemeinsames Auswertungstool, wie Hubspot, Marketo, Eloqua und ähnliche, und damit in eine auswertbare Form.

Jetzt können Sie beispielsweise erkennen, welchen Zusammenhang es zwischen Ihren unterschiedlichen Social Media-Aktivitäten und Anmeldedaten zu Ihren (Online-)Events gibt. Wie erfolgreich waren einzelne Kampagnen auf diesen Kanälen? Welche Newsletter führten zu besonders hohen Ticketkäufen? Welche Backlinks Ihrer Medienpartner funktionieren besonders gut?

Strategie ableiten

Nachdem Sie wissen, welche Aktivitäten wie performen, können Sie die kommenden Marketingaktivitäten strategisch planen.

Hier zwei konkrete Beispiele:

  • Kommunizieren Sie auf den Social Media-Kanälen besonders aktiv, die Ihnen regelmäßig gute Klickraten und konvertierende User·innen bringen.
  • Formulieren Sie die Werbebotschaften so, dass sich konkrete Personas angesprochen fühlen. Es macht einen Unterschied, ob sich Ihr nächstes Event pauschal an alle Büroangestellten widmet oder an Sekretär·innen in international tätigen Konzernen. Je besser Sie Ihre Personas kennen, desto genauer können Sie die Botschaften formulieren und auch in den relevanten Kanälen ausspielen.

Erfolg messen

Wie erfolgreich waren Ihre bisherigen Maßnahmen? Haben sich tatsächlich die beworbenen Personas für Ihr Event angemeldet oder war die Conversion Rate bei einer anderen, bislang unterschätzten Zielgruppe, deutlich erfolgreicher? Legen Sie für eine wirksame Ergebniskontrolle Ihre Kennzahlen (KPIs) vorab fest. Nur so werden Sie erfahren, ob Sie die wichtigsten Zielgrößen tatsächlich erreicht haben oder ob Ihr Event rein gefühlsmäßig ein Erfolg war.

Fazit

Daten sind im Eventmarketing Herausforderung und Chance zugleich. Die große Kunst besteht darin, aus den vielen Informationen die für Ihr Unternehmen und Ihre Events relevanten Daten zu bestimmen, zu sammeln und zielgerichtet zu analysieren. Gelingt Ihnen dies, haben Sie einen enormen Vorsprung gegenüber jenen, die sich beim Eventmarketing heute noch auf ihr Bauchgefühl verlassen. Übrigens: So werden Ihre Events zum idealen Growth Faktor.

XING Events Tipp: Entscheidend für die Leadgenerierung mit Events ist die zielgruppengenaue Vermarktung vorab. Tipps und Tricks hierfür erhalten Sie in unseren Live Webinaren.

Bettina Strohm-Knauer Senior Content Marketing & PR Managerin, XING Events

Ihre ersten Schritte in der Kommunikation machte Bettina vor rund acht Jahren - damals als Studentin der Politik und Soziologie. Marketing und Corporate Communications ließen sie nicht mehr los und führten sie zunächst für den Master nach Leipzig, bevor sie beruflich in München landete. Seit 2019 verbindet sie ihre Leidenschaft für gute Inhalte, Unternehmenspositionierung und digitale Kanäle bei XING Events, wo sie Content Marketing und PR verantwortet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Close

XING Events logo download

Laden Sie unser Logo-Kit herunter

Schnappen Sie sich die ZIP-Datei mit unserem Logo.

Close