Eventmarketing

Instagram for Beginners: Wie Veranstalter 1 Milliarde Instagrammer für Ihren Event Erfolg nutzen können

Sophie-Marie Gruber

Instagram ist eine Community mit über einer Milliarde aktiver Nutzer, alleine 15 Millionen davon befinden sich in Deutschland. Eine große potentielle Zielgruppe, Instagram sollte deshalb in Ihrer Social Media Strategie nicht außer Acht gelassen werden. Immer zahlreicher wird Instagram ebenfalls von Unternehmen zur Vermarktung genutzt. Doch funktioniert Instagram auch zur Eventvermarktung? Wir geben Ihnen in diesem Artikel Tipps, wie es mit dem Eventauftritt auf Instagram klappt.

In 4 Schritten zum perfekten Instagram Auftritt

#1 Ziele definieren

Zu Beginn müssen Sie übergeordnete Ziele definieren. Was wollen sie mit der Nutzung von Instagram erreichen? Welche Zielsetzung ist realistisch? Ist der Erfolg messbar? Beispielsweise wäre eine Zielsetzung, eine bestimmte Anzahl von Tickets zu verkaufen oder einen Hype um Ihr Event auszulösen.

Instagram ist ein sehr visuelles Medium. Ihre übergeordnete Zielsetzung erreichen Sie, indem Sie es schaffen für Ihre Zielgruppe auf Instagram präsent zu sein. Hier ist der Schlüssel persönliche Relevanz und Interaktion. Es ist wichtig, die Menschen auf einer persönlichen Ebene abzuholen. Denn: Instagram spielt vor allem Content an Nutzer aus, wenn die Follower mit Ihren Beiträgen und Stories interagieren. Und wird Ihr Content an Ihre Zielgruppe ausgespielt, so wird Aufmerksamkeit auf Ihr Event gerichtet.

#2 Zielgruppe bestimmen

Wen wollen Sie erreichen? Werden Sie sich klar darüber, wer Ihre Zielgruppe darstellt. Betrachten sollten Sie dabei:

  • Alter
  • Position
  • Themen (z.B. Sales, Tech, Essen)
  • Persönliche Interessen

#3 Instagram Account anlegen

Biographie: Ihr Unternehmensname sollte klar ersichtlich sein und Sie sollten eine kurze und knackige Beschreibung einfügen. Aus dieser sollte hervorgehen wer Sie sind und was Sie machen. Bauen Sie zusätzlich einen Link oder eine Linksammlung in Ihr Profil ein. Der Link könnte auf Ihre Homepage verweisen, das Impressum oder auf den Ticketshop für Ihr Event. Vergessen Sie darüber hinaus nicht, Kontaktmöglichkeiten anzugeben, diese können Sie im Business-Profil Bereich einstellen. Falls Ihr Event immer in derselben Location stattfindet, ist eine Wegbeschreibung ebenfalls eine gute Idee.

Feed: Beleben Sie Ihren Instagram Feed mit visuell ansprechenden und hochwertigen Bildern. Verwenden Sie nur qualitativ wertige Bilder, die zumindest mit einer guten Handykamera aufgenommen wurden. Wichtig ist auch der Wiedererkennungswert: Durch ein einheitliches Theme erkennt der Besucher Ihren Instagram Kanal. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihren Feed ansprechend zu gestalten:

  • Gleiche Abfolge von Bildern und Texttafeln (z.B. eventsofa)
  • Gleiche Farben/Farbmotiv/Filter (z.B. yamyam_event_production)
  • Mischung aus Farbschemata und Anordnung (z.B. glowcon)

#4 Instagram während den einzelnen Eventzyklen richtig nutzen

Vor dem Event

Posten Sie nicht öfter als einmal täglich, aber verfassen Sie mindestens alle zwei Tage einen Beitrag. Gute Ideen für Beiträge wären beispielsweise Behind the Scenes Fotos, Texttafeln, Menschen oder auch Testimonials.

Um mit den Teilnehmern in Interaktion zu treten sollten Sie Follower Beiträge teilen. Um noch mehr Interaktion zu instruieren, können Sie in der Story-Funktion Abstimmungen einrichten oder Fragen stellen.

Während dem Event

Offline:

Offline ist es wichtig, dass Sie in der Location auf Ihre Instagram-Präsenz hinweisen. Platzieren Sie hierfür Ihren Eventhashtag und Ihren Instagram-Namen überall sichtbar. Goodie Bags, Flyer, Wände und die Tickets bieten sich für das Abdrucken des Accountnamen an.

Richten Sie doch zusätzlich eine Fotostation ein. Mit einem Hashtagprinter wird das Bild automatisch mit dem vorher festgelegten Hashtag ausgedruckt. Eine Alternative wäre eine Fotobox mit Instagram-Schnittstelle, um den Besuchern das Teilen von Beiträgen und Stories möglichst einfach zu machen. Rufen Sie die Veranstaltungsbesucher aktiv durch Schilder oder Ähnliches dazu auf, Fotos und Stories hochzuladen. Gerade in möglichen Wartebereichen sollten Sie die eventuell entstehende Langeweile dafür nutzen, die Aufmerksamkeit Ihrer Teilnehmer hierfür zu erhalten.

Online:

Um online präsent zu sein, können Sie Stories während dem Event hochladen. So geben Sie Ihren Followern einen Eindruck, was Sie eventuell verpassen und wecken Neugierde.

Gute Möglichkeiten für Stories sind Rundgänge in der Location, Ankündigungen oder Kurz-Interviews mit Teilnehmern, Speakern oder anderen interessanten Personen. Das weckt Interesse für Ihre Veranstaltung und das Programm. Darüber hinaus empfehlen wir Besucherbeiträge und Verlinkungen zu teilen um erneut in die Interaktion mit der Zielgruppe zu treten.

Nach dem Event

Verfassen Sie zeitnah nach dem Event einen Dankespost. Posten Sie alle zwei bis drei Tage Fotos vom vergangenen Event, aber achten Sie darauf, nicht zu viele Beiträge zu verfassen. Ein Post pro Tag ist absolut ausreichend.

Fügen Sie als letzten Schritt alle Stories der Veranstaltung als Storyhighlight in Ihrem Profil hinzu.


Fazit: Nicht nur im B2B-Bereich kann Instagram sinnvoll eingesetzt werden. Nutzen Sie Instagram bereits für Ihre Eventvermarktung? Falls nicht, denken Sie doch einmal gründlich darüber nach, ob es nicht auch für Ihre Veranstaltungen geeignet wäre. Vielleicht kann bereits Ihr nächstes Event von Ihrer Zielgruppe auf Instagram verfolgt werden.

Sophie-Marie Gruber

Sophie-Marie Gruber ist Online Marketing Managerin des eventsofa Blogs mit monatlich mehreren tausend LeserInnen und Autorin. Mit einer Engagement Rate von 9% auf ihrem persönlichen Instagram Account liegt sie deutlich über dem Influencer-Durchschnitt von 3% und weiß ganz genau, worauf es hier ankommt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Close

XING Events logo download

Laden Sie unser Logo-Kit herunter

Schnappen Sie sich die ZIP-Datei mit unserem Logo.

Close