Virtuelle Events

Live-Streaming von (Online-)Events – wie es geht und was es bringt

Bettina Knauer

Live-Streaming ist eine der attraktiven Alternativen, Veranstaltungen ins Internet zu bringen. Daher entstehend im Moment laufend neue Angebote. Unheimlich viele Anbieter – von Veranstaltungstechnik über Messebauer bis hin zu Eventagenturen und Locations – bringen nahezu täglich Konzepte und Services auf den Markt. Doch was verbirgt sich hinter Live-Streaming und was bringt es? Dazu möchten wir Ihnen heute einige Impulse mit auf den Weg geben.

XING Events Lesetipp: Virtuelle Events planen – enormes Potential für Eventveranstalter
 

Was ist Live-Streaming?

Streaming steht für eine Datenübertragung, bei der die übermittelten Daten bereits während des Transfers angehört oder angesehen werden können. Fügen Sie dem Streaming die Live-Komponenten hinzu, bedeutet dies, dass die Zuschauer in Echtzeit Ihrem Event-Geschehen an ihren Rechnern folgen.

Sie können sowohl Audio-Streamings in Form von Podcasts durchführen als auch Video-Streamings, bei denen Ihre Teilnehmer zuhören und zuschauen.

Kurz gesagt: Wer über Live-Streamings bei Events spricht, meint meist die filmische Übertragung des Events in Echtzeit über das Internet.

Denkbar ist zudem die on demand-Variante des Streamings, bei der Sie die aufgenommenen Event-Vorträge und Inhalte nach Ihrer Veranstaltung zur Verfügung stellen. Beispielsweise über Video-Hosting-Plattformen.

Warum ist Live-Streaming eine Alternative zu interaktiven Online-Events?

Jedes Eventformat hat seine Charakteristika und seine Vorzüge – auch bei virtuellen Events. Welches Sie wann einsetzen, hängt von Ihrem Eventziel und der Konzeption ab. Was wollen Sie mit dem virtuellen Event erreichen? Soll es eher einen Networking-Charakter haben oder möchten Sie eine bestimmte Botschaft übermitteln?

Denken Sie dabei ruhig an die klassischen Offline-Events. Die weltbekannten Präsentationen beim Release eines neuen iPhones sind wunderbare Beispiele für Events, bei denen Botschaften übermittelt werden. Bei diesen geht es dem Speaker darum, das Publikum von seinem neuen Produkt zu begeistern. Interaktion steht nicht im Vordergrund. Selbiges gilt für Live-Streaming-Events. Das Ziel der Veranstaltung ist, Ihrem Publikum ein neues Produkt, einen Service, eine neue Geschäftsstrategie oder ähnliches vorzustellen. Dabei legen Veranstalter und die Speaker viel Wert auf die Art und Weise der Präsentation.

Folgende Eventformate, bei denen Sie Botschaften übermitteln, eignen sich besonders für Live-Streamings:

  • virtuelle Keynotes
  • Online-Präsentationen zur neuen Strategie
  • digitale Präsentationen des Jahresberichtes
  • virtuelle Vorstellung eines neuen Produktes
  • Live-Übertragung eines Konzertes oder Fußballspieles
  • Online-Diskussionsrunde im Studio oder auf einer Bühne

Bei manchen dieser virtuellen Events wollen Sie vielleicht eine interaktive Komponente ergänzen, zum Beispiel satzungskonforme Wahlen. Dazu steht Ihnen eine Vielzahl von Interaktionstools zur Verfügung, wie die der deutschen Anbieter TEDME, teambits oder VOXR.

XING Events Lesetipp: Interaktion auf virtuellen Konferenzen und Online-Events – geht das?

Welche Anbieter und Möglichkeiten gibt es?

Wie bereits zu Beginn dieses Beitrages angedeutet, entwickeln verschiedenste Anbieter fast im Tagestakt neue Angebote rund um das Live-Streaming. Ein Blick auf die Google-Suche beweist es: 1.400.000.000 Ergebnisse nach nur 0,65 Sekunden.

Wie finden Sie da den Richtigen? Wer schon vor der Krise Live-Streaming umgesetzt hat, bringt wertvolle Praxiserfahrungen mit. Darüber hinaus kennen sich alle professionellen Anbieter von Veranstaltungstechnik naturgemäß mit dem Einsatz ihres Equipments aus. Wollen Sie einem Messebauer, einer Eventagentur oder einer Location das Streaming übertragen, schauen Sie sich die vorgestellten Konzepte und das Know-how Ihrer Partner an. Hier entstehen gerade sehr spannende Kooperationen, indem sich beispielsweise eine PR-Agentur und ein Messebauer zusammenschließen und so ein stimmiges Konzept auf die Beine stellen.

Bevor Sie einen Anbieter recherchieren, fragen Sie sich, was Sie genau suchen. Soll derjenige nur die Technik stellen und das Event sicher ins Internet übertragen? Wünschen Sie sich Beratung oder PR-Know-how? Sind Sie selbst stark in der Konzeption oder würden Sie genau diesen Teil gern outsourcen? Durch die Dynamik der letzten Wochen gibt es mittlerweile verschiedenste Live-Streaming-Kombinationen, darunter beispielsweise:

  • reine Datenübertragung
  • Entwicklung eines Konzeptes
  • Aufbau einer realen Bühne für Ihr Live-Streaming
  • Streaming aus einer leeren Messehalle, einer Location oder dem Lager eines Messebauers
  • Live-Streaming aus Ihrem Unternehmen oder Ihrer Werkhalle
  • Streaming in Kombination mit Interaktion durch Chat

Warum macht für Live-Streaming eine Online-Registrierung Sinn?

Viele Videokonferenz-Tools übertragen ein live gestreamtes Event sogar automatisch in die sozialen Medien, beispielsweise zu Facebook, Instagram, Twitter, Twitch oder YouTube – inklusive Live-Chat. Mit Blick auf die Reichweite Ihrer virtuellen Events ist das ein enormer Vorteil.

Doch zugleich können Sie so keine Tickets für Ihr Event verkaufen und erfahren durch diese Öffnung genauso wenig, wer sich für Ihr Event und Ihre Produkte oder Services interessiert hat. Daher ist eine vorgeschaltete Online-Registrierung sehr sinnvoll. Nach der Anmeldung und/oder dem Ticketkauf erhalten Teilnehmer dann beispielsweise den Link zum YouTube-Stream per Mail. So profitieren Sie von wertvollen Zusatzinformationen über Ihr virtuelles Event und über Ihre Teilnehmer. Zum Beispiel erfahren Sie:

  • wie viele der angemeldeten Personen wirklich teilgenommen haben
  • wie viele Personen an welchen Vorträgen wie lange teilgenommen haben
  • welche Produktpräsentationen sich Teilnehmer anschließend heruntergeladen haben
  • wer wann in Echtzeit online ist und über einen Live-Chat angesprochen werden kann
  • welche Fragen von welchen Personen noch offengeblieben sind
  • wer für Ihre Sales-Kollegen ein besonders wertvoller Lead ist

XING Events Tipp: Wie Sie Ihr Event im XING EventManager dank integrierter Verknüpfung mit GoToWebinar auf online umstellen, das erfahren Sie hier

Ausblick: Live-Streaming für hybride Events

Hybride Events, also der Mix aus virtuellen und realen Events, gab es bereits vor der Corona-Krise. Beispielsweise bei Release-Konzerten bekannter Bands, die mit einem kleineren Online-Event ihre Fans schon einmal auf die kommende Tour neugierig machen und den Ticketverkauf ankurbeln wollten. Diese Form von Event wird sich nach dem Verbot von Veranstaltungen sicherlich wachsender Beliebtheit erfreuen. Denn Teilnehmer und Veranstalter haben in diesen Wochen gelernt, dass virtuelle Events durchaus ihre Vorzüge haben. Angefangen bei den Einsparungen für den Reiseaufwand, den Hallen- und Raummieten oder dem Catering bis hin zur flexibleren Gestaltung der Eventteilnahme oder der höheren Reichweite virtueller Events. Weil wir Menschen jedoch soziale Wesen sind und den direkten Austausch brauchen, werden wir trotz der eben genannten Vorzüge virtueller Events sicherlich auch wieder reale Events besuchen. Mit einem Live-Streaming Ihres Offline-Events können Sie so in Zukunft die Vorzüge von Offline- und Online-Events kombinieren.

Fazit

Live-Streaming ist eine attraktive Alternative zu interaktiven Online-Events, wenn Sie mit Ihrem Event vor allem Botschaften senden, statt Teilnehmer aktiv ins Eventgeschehen einbinden wollen. Schalten Sie vor Ihr Event eine Registrierung, können Sie damit zum einen Tickets verkaufen und zum anderen wertvolle Informationen über Ihre Teilnehmer und deren Interesse an Ihren Produkten und Services erhalten. Darüber hinaus eignet sich ein Live-Stream auch für die Erweiterung Ihrer Reichweiten in den Zeiten nach Corona, denn hybride Events werden künftig sicherlich eine weitaus größere Bedeutung haben und von Ihren Teilnehmern verstärkt nachgefragt werden.

Lassen Sie sich zur Umsetzung Ihres virtuellen Events beraten

Bettina Knauer Content Marketing & PR Managerin, XING Events

Ihre ersten Schritte in der Kommunikation machte Bettina vor rund sieben Jahren - damals als Studentin der Politik und Soziologie. Marketing und Corporate Communications ließen sie nicht mehr los und führten sie zunächst für den Master nach Leipzig, bevor sie beruflich in München landete. Seit 2019 verbindet sie ihre Leidenschaft für gute Inhalte, Unternehmenspositionierung und digitale Kanäle bei XING Events, wo sie Content Marketing und PR verantwortet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Close

XING Events logo download

Laden Sie unser Logo-Kit herunter

Schnappen Sie sich die ZIP-Datei mit unserem Logo.

Close