Virtuelle Events

Online-Events als Lead-Magnete im Content-Marketing Gastbeitrag Christian Haberl / HUMANBRAND

Christian Haberl

The best way to sell something – don’t sell anything. Earn the awareness, respect and trust of those who might buy …

… ein Zitat von Rand Fishkin, einem Sales- und Marketing-Experten, und die goldene Regel des Online- und Content-Marketing – es geht nicht um Dich, es geht um den User. Dieser Leitlinie folgen wir bei HUMANBRAND als Social-Media-Agentur natürlich auch. Wenn Marketing langfristig erfolgreich sein soll – sowohl für uns als auch für unsere Kunden – ist der Verkauf nicht das erste Ziel; der erste Schritt sollte immer sein, Aufmerksamkeit, Respekt und Vertrauen zu gewinnen. Warum sich Content-Marketing und speziell (Online-)Events ganz besonders gut dafür eignen, erfahren Sie in diesem Artikel.

XING Events Lesetipp: Virtuelle Events – enormes Potential für Eventveranstalter
 

Was kann Content-Marketing besonders gut?

Beim Content-Marketing stehen wertvolle, relevante und konsistente Inhalte im Vordergrund, die das Zielpublikum ansprechen. Besonders gut eignet sich Content-Marketing (im Verbund mit Inbound-Marketing) für die Leadgenerierung. Dies kann ergänzt werden durch Outbound-Marketing, beispielsweise Paid Media. Detaillierte Infos und hilfreiche Tipps erhalten Sie in unserem Beitrag über Content-Marketing in B2B-Unternehmen.

Ganz entscheidend beim Content-Marketing: Es ist immer zielorientiert und userzentriert. Das bedeutet, dass Sie Ihre Zielgruppe sehr genau kennen müssen, denn genau das ist der Schlüssel zur Auswahl des richtigen Contents. Er muss publikumszentriert sein. Dabei gibt es immer eine Schnittmenge zwischen dem, was ich als Unternehmen erzählen möchte und dem, was das Publikum hören will. Wenn Sie nur von Dingen sprechen, die Ihr Unternehmen betreffen, das Publikum aber nicht interessieren, dann werden Sie mit Ihrem Content-Marketing versagen.

Online-Events als Lead-Magnete: inhaltszentrierter und publikumszentrierter Content
Content-Marketing: Der Unterschied zwischen inhaltszentriertem und publikumszentriertem Content (Quelle: HUMANBRAND)

Legen Sie also den Fokus immer auf den publikumszentrierten Teil. Wie machen Sie das? Mit so genannten Lead-Magneten – also mit nützlichen Inhalten, sozusagen einem Lockmittel gespickt mit Ihrem Know-how. Zur Leadgenerierung gestalten Sie das Ganze „gated“ – Sie bauen sozusagen eine Schranke davor. Der Nutzer muss sich zunächst anmelden oder Kontaktdaten hinterlassen, bevor er das Content Piece nutzen kann. In diesem Moment wird er zum Vertriebskontakt beziehungsweise Lead. Sehr gut eignen sich zum Beispiel E-Books, Whitepaper, das Angebot einer kostenlosen Beratung, Newsletter, Branchenberichte, Fallstudien und eben insbesondere Events.

Offline- und Online-Events – die Stars unter den Lead-Magneten

Events spielen – egal ob online oder offline – eine besondere Rolle als Lead-Magnete. Bei Events werden die für die Teilnehmer wichtigen Informationen persönlich vermittelt – authentischer kann man seine Zielgruppe kaum erreichen. Und selbst bei den Online-Events ist dieser Faktor über Webcam und Mikrofon gegeben.

Typische Offline-Formate sind beispielsweise:

  • Messen
  • Konferenzen
  • Beratungstermine
  • Roadshows
  • Hausmessen
  • Informationsveranstaltungen
  • Roadshows
  • Schulungen, Trainings, Workshops

Einen Großteil davon kann man heutzutage auch in die Online-Welt übertragen, beispielsweise über folgende Online-Formate:

  • virtuelle Messen
  • virtuelle Konferenzen
  • Online-Calls/Video-Calls
  • Podcasts
  • Webinare/Webcasts

Bei der Umsetzung gibt es drei Varianten:

  • Live
  • on demand als Aufzeichnung
  • Simu-Live/Semi-Live (ein Moderator beantwortet beispielsweise Fragen zu einer Aufzeichnung)

Einige Unternehmen haben schon länger Online-Events in Ihren Mix aufgenommen, andere wollten es schon immer mal testen, starten aber jetzt erst aufgrund der aktuellen Lage damit. Wir können letzteren auch nur empfehlen, die Corona-Krise diesbezüglich als Chance zu sehen und haben auch im HUMANBRAND-Podcast mit XING Events Geschäftsführerin Kati Rittberger über Online-Events als Chance in der Krise gesprochen.

Veranstalte Online-Events und sprich darüber

Um Leads einzusammeln, brauchen aber auch Magnete wie Online-Events professionelle Vermarktung zur Teilnehmergewinnung. Hier kommt das Outbound-Marketing mit ins Spiel.

Online-Events als Lead-Magnete: Inbound- und Outbound-Marketing
Inbound- und Outbound-Marketing - am besten in der Kombination (Quelle: HUMANBRAND)

Inbound-Marketing ist Ihr Content-Marketing beziehungsweise sind die Online-Events, die Sie anbieten. Sie haben tollen Content, dafür kommen die Leute zu Ihnen. Outbound-Marketing dagegen bedeutet, dass Sie die Botschaft hinaus in die Welt tragen müssen. Denn auch guter Content braucht Reichweite!

Aber zunächst muss Ihr Event professionell präsentiert werden – eine der effektivsten Plattformen dafür ist aus unserer Erfahrung ider Eventmarkt auf XING. Wie Sie XING Events als Lead-Engine nutzen? Hier kann komfortabel eine Eventseite mit sämtlichen wichtigen Informationen zur Veranstaltung angelegt werden, auf die sämtliche Werbemaßnahmen verlinken. Außerdem wird hier schnell und einfach ein Ticketshop integriert, sodass sich Teilnehmer direkt anmelden können. Nach der Registrierung erhalten sie einen Link – beispielsweise zu GoToWebinar – und landen im Anschluss direkt im CRM (unten im Bild HubSpot).

Die angesprochenen Werbemaßnahmen sind definitiv notwendig, um eine entsprechende Reichweite zu erzielen. Auch hier setzen wir erstmal auf XING – hier können Sie mit Anzeigen Ihre Zielgruppe durch die Auswahl zahlreicher Kriterien, wie Jobbezeichnung, Joblevel, Branche, Unternehmensgröße etc. genau ansprechen. Wir nutzen aber auch viele weitere Kanäle wie Facebook, LinkedIn, Twitter, Google Ads, die dann aber alle als Ziel die Eventseite auf XING haben.

Sobald Besucher über XING eingeloggt sind und diese Eventseite besuchen, kann man sie über Einladungen oder Event-Updates erneut ansprechen und von einer Teilnahme überzeugen.

Eine weitere Variante der Eventpräsentation ist die Bewerbung einer eigenen Landingpage, auf der Interessenten sich für das Online-Event anmelden können. Diese Möglichkeit nutzen gerade unsere international ausgerichteten Kunden, die Webinare außerhalb des deutschen Sprachraums anbieten. Die Landingpage führt Teilnehmer dann beispielsweise direkt weiter zu GoToWebinar und zu HubSpot. Die Werbung von LinkedIn, Facebook, Twitter und Google geht direkt auf diese Landingpage.

Online-Events als Lead-Magnete: Vermarktungstools
Vermarktungswege für Online-Events (Quelle: HUMANBRAND)

Virtuelle Messen vs. reale Messen

Als Beispiel für ein schon größer angelegtes Event möchte ich noch kurz auf virtuelle Messen zu sprechen kommen – wir waren bei der DiMarEx als Aussteller zu Gast. Es hat uns schon überrascht, wie hoch dann doch der Aufwand in der Vorbereitung einer solchen Messe ist. Für ein reales Event ist dieser sicherlich noch höher, aber man sollte es nicht unterschätzen. Dennoch zahlt es sich in vielerlei Hinsicht aus. Ein Argument sind die zahlreichen Leads – bei der DiMarEx waren es mehrere Tausend.
Vielleicht fragen Sie jetzt, wie die Qualität dieser Leads ist? Wir können sagen, es sind sicherlich auch weniger hochwertige darunter, aber durch die sehr hohe Anzahl hat sich die Teilnahme insgesamt absolut ausgezahlt. Ein weiteres Argument ist, dass die Vorträge, die man für eine Online-Messe vorbereitet und dann hält, als Aufzeichnung noch weiter verwertet werden können. Insofern hat ein virtuelles Event eine deutlich längere Haltwertzeit im Vergleich zur realen Messe.

Fazit

Online-Events sind schon lange ein Thema und jeder, der sich noch nicht damit beschäftigt hat, sollte jetzt die Chance nutzen, sie ins Portfolio aufzunehmen und die Vorteile kennenzulernen. Notgedrungen lernen wir alle gerade Socializing über digitale Kanäle und es ist erstaunlich, wie viel Kreativität sich hier zeigt. Aber bei aller Begeisterung für diese Eventform werden wir trotzdem froh sein, uns wieder persönlich zu treffen und die Online-Events dann wieder als optimale Ergänzung unseres Veranstaltungsmixes fortzusetzen.

Dieser Artikel basiert auf einem Vortrag auf unseren Webinar Days. Sie möchten sich das gesamte Webinar inklusive der Praxisbeispiele ansehen?

Christian Haberl Geschäftsführer, HUMANBRAND Media GmbH

Christian Haberl begann seine Karriere 1999 als Trainer und Vortragender im IT-Bereich und erweiterte bereits 2002 seinen Horizont auf das Online-Marketing. Seit 2008 hilft er seinen Kunden mit Social-Media-Marketing erfolgreich zu sein, weshalb er 2012 HUMANBRAND als reine Social-Media-Agentur gründete. Zu seinen Kunden zählen globale IT-Unternehmen wie Microsoft, SUSE, Sage, Tech Data, A1 Digital und ALSO. Als Speaker und Trainer in den Bereichen Social-Media-Marketing und Digitalisierung ist Christian regelmäßig in München und Wien zu erleben sowie unter anderem als Keynote-Speaker auf der virtuellen Messe für digitales Marketing DiMarEx.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Close

XING Events logo download

Laden Sie unser Logo-Kit herunter

Schnappen Sie sich die ZIP-Datei mit unserem Logo.

Close