Mareike Ohlberg: Die lautlose Eroberung. Mit welchen Strategien China die Welt erobert

organisiert durch Amerikahaus München - Stiftung Bayerisches Amerikahaus, DVA Verlag

Amerikahaus München

Beginn: Montag, 27.09.2021 um 19:00

Ende: Montag, 27.09.2021 um 20:15

  • Details zum Event

    Sie müssen nicht bei XING registriert sein, um ein Ticket zu bestellen. Klicken Sie auf "Ticket kaufen" und füllen Sie dort einfach die Formularfelder "Vorname", "Nachname" und "E-Mail-Adresse" aus und klicken Sie auf "Weiter". Sie erhalten Ihr Ticket per E-Mail.

    Chinas Aufstieg zur Weltmacht ist unaufhaltsam. Lange erwartete man, dass sich das Land mit zunehmendem Wohlstand demokratisieren würde. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die Kommunistische Partei Chinas will sich mit allen Mitteln an der Macht halten. Dafür werden Wirtschaft und Gesellschaft im eigenen Land auf Linie gebracht und ein weitreichendes Programm wurde entwickelt, mit dem China die westlichen Demokratien unterwandert und eine neue Weltordnung etablieren will. Dabei setzt es nicht nur seine Wirtschaftsmacht als Waffe ein, sondern die gesamte Bandbreite seiner Politik.

    Wie vielfältig der chinesische Einfluss auch bei uns bereits ist, enthüllt Mareike Ohlberg in ihrem mit Clive Hamilton verfassten Buch Die lautlose Eroberung. Die beiden Autoren liefern einen Anstoß zu einer dringend notwendigen Debatte: Wie soll Deutschland, wie Europa mit der neuen Weltmacht China umgehen?
     
    Mareike Ohlberg war bis Ende April 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Mercator Institute for China Studies (MERICS) in Berlin. Nach dem Studium der Ostasienwissenschaften an der Universität Heidelberg und der Columbia University promovierte Ohlberg über Chinas Außenpropaganda nach 1978. Ohlberg ist eine der profiliertesten deutschsprachigen Chinaexpertinnen, zu ihren Forschungsthemen hält sie zahlreiche Vorträge und veröffentlicht neben Fachartikeln u.a. auch in der New York Times und der Neuen Züricher Zeitung. Seit Mai arbeitet sie als Senior Fellow im Asien-Programm des German Marshall Fund.  

    Moderation: Joachim Käppner, Süddeutsche Zeitung

    Veranstalter: Stiftung Bayerisches Amerikahaus, DVA Verlag
     

    Bitte beachten Sie, dass bei allen unseren Veranstaltungen fotografiert und/oder gefilmt und ausgewähltes Bildmaterial im Internet, in der Presse oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

  • Tickets bestellen

    Dieses Event ist beendet. Es ist nicht mehr möglich eine Bestellung durchzuführen.Diese Veranstaltung nutzte XING Events für Online Eventregistrierung & Ticketing. Organisieren auch Sie Ihr Event effektiv und professionell.
    Jetzt testen

    * inkl. gesetzl. MwSt.

Weiterempfehlen

Oder geben Sie diesen Link weiter:

Exportieren

Informationen

  • Anfahrt

    Adresse des Veranstaltungsorts

    Amerikahaus München Karolinenplatz 3 80333 München Deutschland
    Ist der Veranstaltungsort rollstuhlgerecht? Ja
  • Weitere Events

powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: Amerikahaus München - Stiftung Bayerisches Amerikahaus, DVA Verlag
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum