BarCamp Health-IT 2016 - IT in Pflege & Versorgung

organisiert durch Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Evangelisches Johannesstift - Tagungszentrum

Dienstag, 27.09.2016 um 13:00

  • Was Sie wissen müssen

    Alle Teilnehmer haben die Chance eine Lösung, ein Projekt, eine Idee oder einen Bedarf bzw. eine Problemstellung aus ihrem Geschäfts- oder Anwendungsbereich vorzustellen. Dies geschieht zunächst in großer Runde mit allen Teilnehmern in Form eines ganz kurzen Projektsteckbriefes, der zwei bis drei beschreibende Sätze nicht überschreiten darf. Wird der Projektvorschlag ausgewählt, wird er in den anschließenden Workshops ausführlich präsentiert und mit den Teilnehmern diskutiert. Für jeden Vortrag mit Diskussion stehen ca. 20-25 Minuten Zeit zur Verfügung. Zwischen den Präsentationen bleiben 5 Minuten Zeit, um ggf. den Workshop zu wechseln.

  • Mögliche Themenkomplexe für die Workshops

    Vor Beginn des Workshops stellt das Evangelische Johannesstift im Rahmen einer Führung beispielhafte Anwendungsgebiete und Erfahrungen aus Anwendersicht vor.

    Im Anschluss diskutieren in Workshops Vertreter der Gesundheitsbranche und von IT-Unternehmen mögliche Lösungsansätze und Problemstellungen. Denkbar sind beispielsweise Lösungen, Anwendungen und Ideen in den folgenden Bereichen:

    • Mobile Anwendungen / Telemedizin
    • Prozessoptimierung / Workflow Optimierung
    • Anwendungen (Datenbanken, Apps)
    • Sensorik
    • Ambient Assisted Living
    • Portale
    • Robotik
    • Big Data (z.B. Archivierung, Cloud Computing, Sicherheit, Datenschutz)
    • Unterstützung durch IT-Systeme im Gesundheitsbereich

    Und natürlich auch die vor- und nachgelagerten Bereiche wie:

    • Personaleinsatz
    • Ressourceneinsatz
    • Verwaltung und Abrechnung
    • Kommunikation (intern und mit Externen)

    Auch Vorschläge aus anderen Themengebieten werden gerne entgegengenommen.

  • IT in der Pflege & Versorgung - Illustrierende Beispiele

    In diesem Jahr möchten wir einen besonderen Fokus auf das Thema "IT in Pflege & Versorgung" richten.

    Die oben aufgeführten generischen Anwendungsgebiete für IT-Lösungen möchten wir im Folgenden mit konkreteren Beispielen für die Pflege und die Betreuung von Patienten illustrieren:

    • Optimierung von Prozessen durch die digitale Patientenakte oder in der digitalen Prozessoptimierung (z.B. beim Wundmanagement),
    • Monitoring von Vitaldaten bei chronischen Erkrankungen per App oder Sensorik (z.B. Diabetes oder bei Herzerkrankungen),
    • schnelle Erkennung von Gefahren mittels Sensorik (z.B. Sturzerkennung, Herdabschaltung),
    • Erleichterung der Kommunikation zwischen Pflegebedürftigen, Pflegenden, Angehörigen und Ärzten (z.B. Online-Sprechstunden oder bei Verständigungsproblemen im multikulturellen Kontext),
    • Unterstützung der aktivierenden Betreuung (z.B. Gedächtnistraining per Tablet, tele-gestützte Reha im Wohnumfeld),
    • zeit- und ortsunabhängige Bereitstellung von Wissen (z.B. Online-Schulungen für pflegende Angehörige oder Unterstützung der professionellen Pflege beim Umgang mit Demenzkranken) und
    • Robotik zur Unterstützung des Pflegeprozesses im stationären Bereich aber auch im häuslichen Umfeld.

    Die Beispiele verdeutlichen, dass IT-Lösungen in unterschiedlichen Kontexten Anwendung finden, so beispielsweise zur Unterstützung der stationären oder ambulanten Patientenbetreuung, aber auch im häuslichen Umfeld oder zur Überbrückung von Distanzen insbesondere im ländlichen Raum.

Weiterempfehlen

Oder geben Sie diesen Link weiter:

Exportieren

Informationen

powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum