BarCamp Health-IT 2016 - IT in Pflege & Versorgung

organisiert durch Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Evangelisches Johannesstift - Tagungszentrum

27.09.2016

  • Der Veranstalter

    Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und die ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg sind Teil der landesübergreifenden „Clusterstrategie Berlin-Brandenburg“, welche besonders wettbewerbsfähige Branchen zu sogenannten Clustern zusammenfasst und diese unterstützt. In den beiden Clustern Gesundheitswirtschaft und IKT/Medien ist die Region Berlin-Brandenburg international exzellent aufgestellt. Diese Branchen mit ihren hervorragenden Potenzialen in Wirtschaft und Wissenschaft sollen besser vernetzt werden, um vollkommen neue Produkte und Dienstleistungen für die Weltmärkte zu entwickeln.

    Die Idee eines BarCamp Health-IT geht zurück auf eine Initiative der TSB Innovationsagentur (jetzt: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie), um die Grenzen zwischen diesen Branchen zu überwinden und die regionalen Akteure auf dem Wege zur innovativen Gesundheitswirtschaft der Zukunft zusammenzubringen und die Vernetzung der Branchen Gesundheitswirtschaft und IKT voranzutreiben.

     

    Wirtschafts- und Technologieförderung für Unternehmen, Investoren und Wissenschaftseinrichtungen in Berlin – das bietet die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Zahlreiche Fachexperten bilden mit maßgeschneiderten Services und einer exzellenten Vernetzung zur Wissenschaft ein optimales Angebot, um Innovations-, Ansiedlungs-, Expansions- und Standortsicherungsprojekte zum Erfolg zu führen.

    Als einzigartiges Public Private Partnership stehen hinter Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowohl der Senat des Landes Berlin als auch über 270 Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen, die sich für ihre Stadt engagieren. Zudem verantwortet Berlin Partner das weltweite Marketing für die deutsche Hauptstadt, beispielsweise mit der erfolgreichen „be Berlin“-Kampagne.

     

    In Kooperation mit:

    Die ZukunftsAgentur Brandenburg bietet Investoren und ansässigen Unternehmen den umfassenden Service der Wirtschaftsförderung aus einer Hand. Ob es um Beratung zu einer Ansiedlung in Brandenburg geht, um den Ausbau eines Standortes durch eine Erweiterungsinvestition oder die Unterstützung bei Forschung und Entwicklung – die Branchen- und Regionalexperten der ZAB helfen in allen Fragen gern und kostenfrei weiter.
    Dies umfasst auch die Beratung bei der Erschließung neuer Märkte, Tipps zum effizienten Umgang mit Energie, die Suche nach motivierten und kompetenten Fachkräften sowie gezielte Unterstützung bei der Auswahl des geeigneten Standortes. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg, den Kammern und weiteren Organisationen der Wirtschaftsförderung bieten wir Ihnen zudem den Zugang zu einem kompetenten und effizienten Netzwerk für Ihren Erfolg.

     

    Das Evangelische Johannesstift gehört seit 150 Jahren zu Berlin und spielt als Stiftung eine bedeutende Rolle für die soziale Kultur und für die Menschen in Berlin und Brandenburg. Der Spandauer Standort ist in der Pflegebranche u.a. durch die vorbildhafte Vernetzung der Angebote der Altenhilfe und des Wichernkrankenhauses (Fachkrankenhaus für Geriatrie- und Rehabilitation) bekannt. Durch die Erfahrungen im Rahmen von interdisziplinären Projekten wie der Modellwohnung AMINA gehört das Evangelische Johannesstift zu den Vorreitern bei Entwicklung und Nutzung von technischen Assistenzsystemen zur Unterstützung des Pflegeprozesses.

     

     

  • Partner & Unterstützer

     

     

     

    Die Technologiestiftung Berlin engagiert sich für die Entwicklung Berlins zur Hauptstadt der Digitalisierung. Sie macht die Chancen und Perspektiven deutlich, die mit dem technologischen Fortschritt verbunden sind und formuliert Handlungsempfehlungen. Außerdem unterstützt sie die Open Data-Strategie und die setzt sich für eine smarte Infrastruktur ein.

     

    Das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) ist seit seiner Gründung 1968 eine der führenden Institutionen zur Designförderung in Deutschland. Zu seinen Mitgliedern zählen über zweihundert designorientierte Unternehmen, Agenturen, Institutionen und Kreative. Neben Veranstaltungen und Formaten zur Vernetzung der Mitglieder führt das IDZ im Austausch mit Akteuren aus Politik, Kultur und Wissenschaft Projekte und Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene durch.

     

    Der SIBB e.V. ist Interessenverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Wir vernetzen die Akteure der Branche und vertreten ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Und wir sorgen für einen aktiven Austausch über die Branchengrenzen hinaus.
    Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern Austausch, Kooperation und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden Höhepunkte des Jahres.
    Unsere Mitgliedsunternehmen spiegeln das breite Spektrum der Branche wider. Zu ihnen gehören:
    •    IT-Dienstleister und Software-Anbieter
    •    Telekommunikationsunternehmen
    •    Unternehmen der digitalen Wirtschaft
    •    Hochschulen und Forschungseinrichtungen
    Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Startups.
    1992 gründeten engagierte Unternehmer den Verband als Software-Initiative Berlin Brandenburg. Heute ist der SIBB e.V. etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

     

    Die PflegeZukunfts-Initiative wurde 2013 mit dem Ziel gegründet, eine unabhängige Plattform für unterschiedliche Interessensgruppen der Pflege bieten. Die aus unterschiedlichen Berufsgruppen stammenden Mitglieder der Initiative verbindet das hohe Interesse an einer qualitativ hochwertigen und zukunftsfähigen Pflege. Als erfahrener Pflege-Experte und wesentlicher Impulsgeber hat Mag. theol. Elimar Brandt den Vorsitz übernommen. Die PflegeZukunfts-Initiative möchte unter anderem zur Imageaufwertung der Pflege und des Berufsbildes beitragen, sich für eine faire Vergütung der Pflegekräfte einsetzen, sich für die transparente Verwendung der eingesetzten Mittel stark machen sowie innovative Ideen, Ansätze und Konzepte diskutieren und begleiten.

    Das Berliner Bündnis für Altenpflege wurde 2013 von der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat gegründet und ist ein Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern der öffentlichen, freien und privaten Wohlfahrtspflege, Kostenträgern, politischen Vertreterinnen und Vertretern, Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Berufs- und Arbeitgeberverbände Pflege. Auch die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg und der Berliner Beirat für Familienfragen sind Mitglied im Bündnis. Gemeinsam setzen sich die Partnerinnen und Partner im Berliner Bündnis für Altenpflege für Maßnahmen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Altenpflege ein.

Weiterempfehlen

Oder geben Sie diesen Link weiter:

Exportieren

Informationen

powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum

Wir verwenden Cookies und andere Technologien zur Nutzungsanalyse unserer Plattform. Weitere Informationen und Ihre persönlichen Tracking-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.