BarCamp Health-IT 2016 - IT in Pflege & Versorgung

organisiert durch Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Evangelisches Johannesstift - Tagungszentrum

27.09.2016

  • BarCamp Health-IT 2016

    Das Programm des BarCamp Health-IT 2016 "IT in Pflege & Versorgung" setzte sich aus 15 Beiträgen der Teilnehmer zusammen. Zwei interessante Keynotes leiteten in das Thema ein.

    Programm des BarCamps Health-IT 2016

     

    Keynotes
    Moderation: Michael Stamm, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

    (K1) Wilfried Wesemann, Geschäftsführer Evangelisches Johannesstift Altenhilfe gGmbH
    Vortrag: Nächstenliebe 4.0 -  Eine Strategie für die Zukunft der Pflege?
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/nachstenliebe-4-0-eine-strategie-fur-die-zukunft-der-pflege

    Bei all den technischen Neuerungen und Innovationen kommt es wesentlich darauf an, die Mitarbeiter / Menschen in die Prozesse einzubeziehen und mitzunehmen. Denn nur, wenn der Anwender die Technik bedienen kann und vom Mehrwert überzeugt ist, wird sie auch genutzt.
     

    (K2) Heiko Mania, Geschäftsführer NursIT Institute GmbH
    Vortrag: Pflege 4.0 - Erfolgsfaktoren für innovative Technologien in der Pflege
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/pflege-4-0-erfolgsfaktoren-fur-innovative-technologien-in-der-pflege

    IT in der Pflege - Wie führt man IT nachhaltig und erfolgsversprechend in der Pflege ein.

     

    Session A
    Moderation: Anne-Caroline Erbstößer, Technologiestiftung Berlin

    (A1) Günther Hoffmann, ContentPro AG
    Vortrag: Klinische Dokumente einfach UND sicher austauschen
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/docraid-klinische-dokumente-einfach-und-sicher-austauschen

    Sicherer Dateiaustausch ist aufwendig und kompliziert. Eine Lösung dafür hat die Firma mit DocRAID gefunden.
     

    (A2) Mathias Elgeti, TranceDigitalLabor
    Vortrag: Trance-Therapie für adipöse Kinder (Walfisch-App)
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/positive-suggestion-durch-eine-app-ist-das-moglich

    Um die Rückfallquote von Kindern in einer Ernährungstherapie zu verringern, wird eine Applikation eingesetzt, die mit Hilfe von Trance-Therapie nachhaltige Erfolge garantieren soll. Neue Einsatzgebiete wären zum Beispiel einer Unterstützung gegen  Dehydrierung älterer oder dementer Menschen.
     

    (A3) Tobias Neisecke, imatics Software GmbH
    Vortrag: Was ist Pflege 4.0?
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/was-ist-pflege-4-0

    Die fortschreitende Digitalisierung von Prozessen und Abläufen macht auch vor der Pflege nicht Halt und bringt die bekannten Herausforderungen mit sich: Akzeptanz, Datenschutz und Kosten.
     

    (A4) Catherine Naujoks, VDE/VDI-IT
    Vortrag: Wettbewerb: Zukunft der Pflege
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/wettbewerb-zukunft-der-pflege-mensch-technik-interaktion-fur-die-praxis

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sucht Wettbewerbsbeiträge zu Pflegeinnovationen. Gefördert werden deutschlandweit ein Pflegeinnovationszentrum (PIZ) und 4 Pflegefachzentren (PPZ).
     

    (A5) Jan-Niklas Anton, TU Berlin, Quality andUsability Lab
    Vortrag: Interaktionsdaten nutzbar machen
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/interpretation-von-interaktionsdaten

    Die Auswertung des Nutzerverhaltens eines Forschungsprojektes liefert viele interessante Daten. Die Reaktionszeiten oder Anzahl der Fehlklicks des Nutzers einer Applikation können differenziert über seinen Gesundheitszustand informieren.

     

    Session B
    Moderation: Elimar Brandt, PflegeZukunfts Initiative e.V.

    (B1) Maika Rysch, Youse GmbH
    Vortrag: Wie wars, Oma?
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/wie-wars-oma

    „Wie war´s Oma?“ das würden Sie vielleicht Ihre Oma fragen, wenn sie aus der Tagespflege zurückkommt. Für den Fall, dass Ihre Oma dement ist, wird sie Ihnen diese Fragen jedoch möglicherweise gar nicht beantworten können. Angesichts der Betreuung Ihrer Oma durch die verschiedensten Leistungserbringer und nicht zuletzt Sie selbst, ist es schwierig einen Eindruck vom Verlauf des Tages Ihrer Oma zu erhalten, um die Qualität der Betreuung objektiv beurteilen zu können. Um diese Möglichkeiten zu erschließen, soll eine digitale Lösung zur effizienten Vernetzung räumlich getrennter Akteure in der Tagespflege entwickelt werden.
     

    (B2) Elisabeth Rother / Florian Kropp, Töchter & Söhne
    Vortrag: Workshop - Pflegende Angehörige
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/workshop-pflegende-angehorige

    Was brauchen Pflegende Angehörige in Sachen Hilfe und Unterstützung? Diese Fragen haben Töchter und Söhne in einer Befragung gestellt. Dabei zeigten sich die größten Bedarfe in den Bereichen Information und Kommunikation unter den Angehörigen. Die nötigen Lösungen in diesen Bereichen wollen Töchter und Söhne in digitale Produkte überführen. 
     

    (B3) Wolfgang Rogalski, BITMARCK Service GmbH
    Vortrag: TrustCenter HealthData - Verstärker für Apps und Datensouveränität
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/trustcenter-healthdata-verstarker-fur-apps-und-datensouveranitat

    Viele derzeit in der Versorgung angewandte Geräte und digitalen Devices kommunizieren nicht untereinander. Jedes hat seine eigene Verbindung beispielsweise zu einem Smartphone. Aber eine sinnvolle gesteuerte Verknüpfung existiert nicht.  Wäre es hingegen nicht viel sinnvoller, wenn diese Geräte miteinander sprechen würden und gezielt ihre erhobenen Daten demjenigen zur Verfügung stellen würden, der diese für eine gute Gesundheitsversorgung benötigt? Für die Umsetzung dessen braucht es eine Aktivierung der „informationellen Selbstbestimmung“ der Menschen und die Abkehr von „pauschalen“ Datenfreigaben.
     

    (B4) Heidi Oschmiansky, Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat
    Vortrag: KOPHIS - Kontexte von pflege- und hilfsbedürftigen Menschen stärken
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/kophis-kontexte-von-pflege-und-hilfsbedurftigen-menschen-starken

    Immer mehr pflege- und hilfsbedürftige Menschen werden zu Hause von Angehörigen und ambulanten Diensten versorgt. In Gefahren und Katastrophensituationen, wie zum Beispiel bei einem längeren Stromausfall, kann diese Personengruppe  besonders betroffen sein. Im Projekt KOPHIS werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die auf die Stärkung der Pflegebedürftigen und Angehörigen zielen.
     

    (B5) Sebastian Margaschewski, Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH
    Vortrag: Fachkräfte und IT-Integration
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/fachkrafte-und-it-integration

    Startups spielen heutzutage noch keine wirklich bedeutende Rolle auf dem Gebiet der Gesundheitsversorgung.  Jedoch führt bspw. der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen dazu, dass u.a. Krankenhäuser über kurz oder lang auf innovative Lösungen angewiesen sind. Die Fachkräfte selbst sind oftmals nicht ausreichend in der Lage die Defizite in Ihrem Arbeitsumfeld zu erkennen und zu identifizieren. Daher stellt sich die Frage: „Was können Kliniken bieten um für Innovative Unternehmen, die sich mit der Lösung der Probleme im Gesundheitswesen bemühen, Sprungbrett oder kooperative Plattform  zu sein?“  

     

    Session C
    Moderation: Jesus del Valle, Bayer AG

    (C1) Jörg-Uwe Meyer, MT2IT GmbH & Co. KG
    Vortrag: Mobile Patientenversorgung 4.0
    Audio: /



     

    (C2) Marten Haesner, Forschungsgruppe Geriatrie der Charité, AG Alter & Technik
    Vortrag: IT-Nutzung durch ältere Menschen
    Audio: /



     

    (C3) Detlef Gühmann, TU Berlin, Senior Research Group
    Vortrag: Was bietet die Senior Research Group an der TU Berlin?
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/was-bietet-die-senior-research-group-an-der-tu-berlin

    Eine Gruppe von Senioren testet Anwendungen auf ihre Gebrauchstauglichkeit für ältere Menschen. Das geht von IT-Anwendung, über Mobilitätsangebote bis hin zu Immobilien.

     

    (C4) Andreas Busjahn, HealthTwiSt GmbH
    Vortrag: Denken mit Daten
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/denken-mit-daten-mit-struktur-und-den-richtigen-daten-zu-einer-erfolgreichen-klinischen-studie

    Klinische Studien haben oft das Problem zu wenig Daten oder nicht die richtigen zu betrachten. Die Folge sind falsche oder verfälschte Ergebnisse. Es kommt vor allem auf die richtige Vorbereitung an...

     

    (C5) Jesus del Valle, Bayer AG
    Vortrag: Ergonomics (Wo kommst du her und welche Bakterien hast du im Blut?)
    Audio: https://www.voicerepublic.com/talks/wo-kommst-du-her-und-welche-bakterien-hast-du-im-blut-jesus-de-valle-erzahlt-seine-erfahrungen

    Teste dein Blut und finde heraus wieviel Prozent Afrikaner in die steckt. Jesus del Valle erzählt von seinen Erfahrungen mit den verschiedenen Tests und deren Ergebnissen.

     

     

    Die Dokumentation des BarCamps 2015 finden Sie hier.

  • Talks

    In diesem Jahr haben wir die Beiträge des BarCamps erstmals als Audiofiles aufgezeichnet.

    Die einzelnen Vorträge stehen auf dem Portal Voice Republic zur Verfügung und können dort angehört werden.

    Dazu haben wir für Sie die Serie "BarCamp Health-IT 2016" eingerichtet, die Sie unter dem folgenden Link finden:

     

    https://www.voicerepublic.com/series/barcamp-health-it-2016

     

    Leider hatten wir ein paar technische Probleme bzw. Anlaufschwierigkeiten, so dass ein paar der Beiträge nicht vollständig aufgezeichnet wurden. Bei zwei Beiträgen waren die Probleme so gravierend, dass wir sie nicht online stellen können.

    Sorry... Im nächsten Jahr klappt das besser.

Weiterempfehlen

Oder geben Sie diesen Link weiter:

Exportieren

Informationen

powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum