• Fachbeiräte 2016

    Das Programm wird in enger Abstimmung mit unserem Fachbeirat erstellt, den wir Ihnen hier gerne vorstellen:
     

    Thomas Bauernhansl Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl
    Leiter Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart sowie das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)

    Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl ist seit September 2011 Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart und Leiter des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart. Bauernhansl studierte an der RWTH Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Fertigungstechnik. Nach seiner Promotion war er ab 2003 beim Mischkonzern Freudenberg beschäftigt, von 2007 bis 2010 als Direktor des Technology Center bei Freudenberg Sealing Technologies. Zuletzt verantwortete Bauernhansl die Regionen Europa, Nord- und Südamerika. Seine heutigen wissenschaftlichen Schwerpunkte sind Produktionsorganisation, Fabrikplanung, Energieeffizienz in der Produktion, Oberflächentechnologie, Automatisierung, Prozesstechnologie. Insbesondere beschäftigt er sich mit Massenpersonalisierung, Nachhaltiger Produktion und Komplexitätsbewirtschaftung im Rahmen der Industrie 4.0.

       
    Prof. Gemünden Prof. Dr. rer. oec. habil. Hans Georg Gemünden
    Inhaber, Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement TU Berlin

    Prof. Dr. rer. oec. habil. Hans Georg Gemünden ist Inhaber des Lehrstuhls für Technologie- und Innovationsmanagement der TU Berlin. Zuvor leitete er das Institut für Angewandte Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung der Universität Karlsruhe (TH) und war Vorsitzender der Gemeinsamen Kommission Wirtschaftsingenieurwesen. Zu seinen aktuellen Forschungsschwerpunktes zählen radikale Innovationen, Innovationsnetzwerke, Dienstleistungsinnovationen, Lead User und Lead-Märkte. Er arbeitete in zahlreichen Kommissionen mit, so auch als Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des BMBF für die Innovationserhebung „Zukunftsperspektiven der Deutschen Wirtschaft“. Aktuell ist er stellv. Vorsitzender des Beirates des EXIST-Programms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.Gemünden publizierte mehrere Bücher auf den Gebieten Technologie- und Innovationsmanagement, Unternehmensführung, Organisation, Marke­ting und Personal.

       
    Martin Haas Martin Haas
    Gründer und Vorstand, Staufen AG

    Martin Haas ist Gründer und Vorstand der Staufen AG. Nach dem Studium des Maschinenbaus in Stuttgart führte ihn seine berufliche Karriere in Führungsfunktionen am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation sowie Produktionsverantwortung bei der Daimler Benz AG im Werk Untertürkheim. Bereits seit 1989 setzte sich Martin Haas intensiv mit Konzepten und Erfolgsfaktoren des Toyota-Produktionssystems auseinander und konnte diese Erfahrung bei zahlreichen Toyota-Workshops und Besuchen in Japan erweitern. Der Weg in die Selbständigkeit führte 1992 über die Zusammenarbeit mit renommierten internationalen Beratungsgesellschaften bis 1994 zur Gründung der Staufen AG, die heute mit 200 Mitarbeitern weltweit tätig ist.

       
    Prof. Gerhard Hube Prof. Dr. Gerhard Hube
    Professor für "Strategisches Innovationsmanagement" an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt und Leiter des Masterstudiengangs "Innovation im Mittelstand"

    Prof. Dr. Hube studierte Wirtschaftsingenieurwesens mit Schwerpunkt Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Kaiserslautern mit Auslandsaufenthalten in Spanien und China. Nach verschiedenen Tätigkeiten in der Dienstleistungsbranche wechselte er ab 2000 als Senior-Scientist&Consultant zum Fraunhofer IAO in Stuttgart mit den Schwerpunkten Zukunftstechnologien und Wissens- bzw. Innovationsmanagement. Nach der Promotion 2005 wurde er Abteilungsleiter „Market Intelligence&Future Technology“ bei Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik in Weinheim. Dort konzipierte und implementierte er ein strategisches Innovationsmanagement für die Dichtungstechnik in Europa. Seit April 2010 ist Dr. Hube Professor für  „Strategisches Innovationsmanagement“ und leitet den Masterstudiengang „Innovation im Mittelstand“. Er wurde 2003 mit dem Innovationspreis des Fraunhofer IAO ausgezeichnet und erhielt 2005 den Förderpreis des Vereins zur Förderung produktionstechnischer Forschung für seine Dissertation. Prof. Hube ist Mitglied des Technologie- und Forschungsausschusses der IHK Würzburg-Schweinfurt Mainfranken.

       
    Peter Kels Prof. Dr. phil. Peter Kels
    Lehrstuhl für Organisation, Führung und Personal, Hochschule Luzern-Wirtschaft

    Prof. Dr. Peter Kels unterrichtet und forscht an der Hochschule Luzern-Wirtschaft in den Bereichen Führung, Organisation und Personal. Am dortigen Institut für Betriebs- und Regionalökonomie leitet er anwendungsorientierte Forschungs- und Dienstleistungsprojekte im Bereich der Personalmanagement- und Innovationsforschung. Davor studierte Kels Soziologie an den Universitäten Frankfurt und Darmstadt. Als DFG-Stipendiat promovierte er im Interdisziplinären Graduiertenkolleg „Technisierung und Gesellschaft“ der TU Darmstadt zum Thema „HRM und Karriereentwicklung“. Seine aktuellen Forschungsthemen sind die Entwicklung nachhaltiger Innovationskulturen in KMU, die Personalgewinnung und Führung der Generation Y in MINT-Berufen sowie die Führung von und in Expertenorganisationen.
       
    Dr. Markus Klaiber Dr.-Ing. Markus Klaiber
    Technischer Geschäftsführer, SCHUNK GmbH & Co. KG

    Dr. Markus Klaiber studierte Allgemeiner Maschinenbau an der Universität Karlsruhe (TH). Im Anschluss an sein Studium war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberingenieur am wbk Institut für Produktionstechnik tätig. Er promovierte 1992 zum Thema „Produktivitätssteigerung durch rechnerunterstütztes Einfahren von NC-Programmen“.
    1993 wechselte er zu SEW-Eurodrive. Dort war es bis 2013 als Werksleiter tätig. Seit März 2013 ist er Technischer Geschäftsführer (CTO) der SCHUNK GmbH & Co.KG.

       
    Gerald Mies Gerald Mies
    Geschäftsführer, Carl Cloos Schweißtechnik GmbH

    Gerald Mies, Dipl.-Ing., ist seit 2013 Geschäftsführer Robots & Welding Products der Carl Cloos Schweißtechnik GmbH in Haiger. Nach dem Maschinenbaustudium mit der Fachrichtung Produktions- und Automatisierungstechnik an der Universität Siegen startete er seine Laufbahn als Vertriebsingenieur Schweißtechnik und Robotik bei Messer Griesheim in Frankfurt. Danach war er als Geschäftsführer Deutschland, Polen, Schweiz, Austria sowie Vice President Europe für Fanuc Robotics tätig. Zeitgleich war er Vorstandsmitglied in der Fachabteilung Robotik des VDMA. Bei CLOOS verantwortet Mies nun die Bereiche Robots & Welding Products, Customer Service sowie Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus engagiert er sich als Beirat beim Laser Zentrum Nord in Hamburg und mit seiner wissenschaftlichen Arbeit zum Thema Robotics an der National Defence University in Budapest.

       
    Petra Kurz Ottenwälder Petra Kurz-Ottenwälder
    Geschäftsführerin, Ottenwälder und Ottenwälder

    Petra Kurz-Ottenwälder studierte Industriedesign an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd. Sie arbeitete im Design Center Stuttgart und als selbständige Designerin. 1991 gründete sie mit Max Ottenwälder das Designbüro Ottenwälder und Ottenwälder, deren geschäftsführende Gesellschafterin sie bis heute ist.
    Sie ist Beirätin der IKEA-Stiftung, organisiert und leitet Designworkshops im In- und Ausland, ist Jurorin nationaler und internationaler Designwettbewerbe, verfasst Publikationen in Fachzeitschriften und hält Vorträge zum Thema Design. 2013 wurde Petra Kurz-Ottenwälder zur Wirtschaftssenatorin ins Europäische Wirtschaftsforum berufen.

       
    Frank Piller Prof. Dr. Frank T. Piller
    Professor und Direktor des Instituts für Technologie- und
    Innovationsmanagement, RWTH Aachen

    Prof. Dr. Frank T. Piller ist Lehrstuhlinhaber für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen und Co-Direktor der Smart Customization Group am Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo er von 2004 bis Anfang 2007 an der MIT Sloan School of Management arbeitete. Seine aktuellen Forschungsgebiete sind Open Innovation und Customer Co-Creation, die systematische Gestaltung von Geschäftsmodellinnovationen (Business Model Innovation), das Management disruptiver Innovation sowie organisationale Handlungsräume für Innovation (Innovationskultur). Weiterhin beschäftigt sich der Lehrstuhl mit Fragen des Technologietransfers in Innovationsclustern, ökonomischen Konsequenzen von additiven Fertigungsverfahren sowie den strategischen Fähigkeiten für erfolgreiche Produkt- und Dienstleistungsindividualisierung.

       
    Heinz-Jürgen Prokop Dr.-Ing. Heinz-Jürgen Prokop
    Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG

    Heinz-Jürgen Prokop ist seit 2012 Geschäftsführer für Entwicklung und Einkauf der TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG. Prokop studierte Verfahrenstechnik mit anschließender Promotion an der Universität Stuttgart. Von 1988 bis 1991 war er für die TRUMPF Lasertechnik in Ditzingen als Leiter Konstruktion tätig, anschließend in Japan als Vice President für die Bereiche Entwicklung/Konstruktion und Produktion verantwortlich. Ab 1993 war er als Geschäftsführer in den Unternehmen Krupp Maschinentechnik GmbH in Essen, Fritz Studer AG in der Schweiz und Frigoblock Grosskopf GmbH in Essen beschäftigt.

       
    Claus Wilk Claus Wilk
    Stellv. Chefredakteur Produktion

    Claus Wilk, Jahrgang 1963, ist seit 1994 in verschiedenen Positionen für die Fachzeitung Produktion tätig, zuletzt als stellv. Chefredakteur. Wilk ist gelernter Kommunikationswissenschaftler und Betriebswirt. Nach seinem Studium war er im Maschinenbau beschäftigt, bevor er in den Fachjournalismus wechselte. Wilk verantwortet unter anderem die Kongresse der Fachzeitung Produktion, wozu der ‚Deutsche Maschinenbau-Gipfel‘ in Zusammenarbeit mit dem VDMA sowie der Fachkongress Industrie 4.0, die Fabrik des Jahres/GEO sowie das Innovations-Forum Deutsche Industrie gehören.

Impressum