• Tickets bestellen

    Dieses Event ist beendet. Es ist nicht mehr möglich eine Bestellung durchzuführen.Diese Veranstaltung nutzte XING Events für Online Eventregistrierung & Ticketing. Organisieren auch Sie Ihr Event effektiv und professionell.
    Jetzt testen »

  • Titel

     

    Dieser Workshop ist leider ausverkauft.

    Bitte nutzen Sie einen der Folgetermine im Februar 2014: 

    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

    PDF/X ist kein Allheilmittel

    Aus über 10 Jahren intensiver Erfahrung mit PDF-Workflows hat ein Experten-Team um Robert Zacherl und Olaf Drümmer eine modulare Strategie für effektive Medienproduktion mit PDF entwickelt. Die Module lassen klassische starre Ansätze hinter sich und eignen sich gleichermaßen für Einzelkämpfer, professionelle Dienstleister wie auch vollautomatisierte Web-Portale. Kunden lernen, was sie von einem modernen Dienstleistungspartner erwarten können, und wie Abläufe zwischen Kunde und Dienstleister optimal gestaltet werden können.

    Der Kern der modularen Strategie basiert auf folgenden Leitgedanken:

    • PDF/X ist kein Allheilmittel, sondern muss auf konkrete Produk­tions­abläufe abgestimmt werden
    • der Kunde zahlt für Lösungen und Ergebnisse, nicht für Fehler­meldungen
    • wegen des immer größer werdenden Kostendrucks muss der Dienstleister ein hohes Maß an Produktionssicherheit erreichen
    • die Aufwände für manuelle Eingriffe müssen beim Kunden und beim Dienstleister auf ein Minimum reduziert werden
    • Transparenz in den Abläufen stärkt die partnerschaftliche Beziehung zwischen Kunden und Dienstleistern und erhöht die Kundenbindung

    Diese Leitgedanken gelten unabhängig von Team- oder Unternehmensgröße für nahezu alle an der Medienproduktion Beteiligten. Wie man diese Leitgedanken sicher und effektiv umsetzt, zeigen Robert Zacherl und Olaf Drümmer im Workshop mit handfesten Informationen, praxisnahen Beispielen und erprobten Tipps und Tricks auf.

    Die Referenten

    Olaf Drümmer, Geschäftsführer der Berliner Unternehmen callas software GmbH und axaio software GmbH, ist Ko-Autor der PDF/X-3-Norm und seit 2000 in der ISO-Standardisierung aktiv an der Entwicklung von PDF-Normen beteiligt

    Robert Zacherl, Gesellschafter der Impressed GmbH, ist seit vielen Jahren im Bereich der Konzeption und Umsetzung von automatisierten Arbeitsabläufen in der digitalen Druckvorstufe tätig.

    Welchen Nutzen bietet der Workshop?

    Der Workshop schlägt eine Brücke über die Kluft aus PDF/X-Theorie und Produktionsalltag. Grundkenntnisse zu den PDF/X-Normen werden aufgebaut bzw. gefestigt, und die Notwendigkeit definierter Abläufe herausgearbeitet. Beginnend mit der Erstellung eines minimalen Prüfprofils und der Einrichtung von Korrektur-Profilen wird die Annahme, Überprüfung und Optimierung von Druck-PDFs am Desktop und im Automatisierungs-Kontext auf Seiten des PDF-verarbeitenden Dienstleisters vermittelt.

    Ziel ist es, im Laufe des Prozesses PDF/X-4-Konformität zu erreichen und frühzeitig produktionsspezifische Parameter einzubeziehen. Definierte Abläufe sorgen dafür, dass die Produzierbarkeit der Druck-PDFs zu jedem Zeitpunkt gegeben ist. Kontroll- und Druck­freigabeprozesse werden mit einfachen Mitteln eingebunden.

    Die häufigsten Stolpersteine werden erörtert und Strategien zu ihrer Vermeidung bzw. Überwindung vermittelt. Ausgehend von der Arbeit am Desktoprechner werden Automatisierungsoptionen wie spezialisierte Server, intelligente Workflow-Systeme oder Web-Portale herausgearbeitet. Themen wie E-Mail-basierte Freigabe, Online-Versionen, Transparenz- und Ebenen-Handling oder DeviceLink-Farb-Umrechnungen runden den Workshop ab.

    Workshop-Teilnehmer werden somit in die Lage versetzt, ihre eigene Arbeitsweise zu analysieren und mittels konkreter Handlungsempfehlungen PDFs für Druck und Online-Nutzung besser und wirtschaftlicher zu erstellen und zu verarbeiten.

    An wen richtet sich der Workshop?

    Der „PDF modulo X“-Workshop richtet sich an alle, die PDF-Dokumente für die moderne Medienproduktion erstellen und verarbeiten – in der grafischen Industrie genauso wie in Unternehmen der Industrie und Wirtschaft, Behörden, Verbänden oder in der Aus- und Weiterbildung:

    • Mediendienstleister
    • Werbe-/Kreativ-Agenturen
    • Mitarbeiter in Marketing-, Kommunikations- und PR-Abteilungen
    • Verlage/Publishing
    • Druckereien
    • Freelancer, Grafikdesigner, Layouter, Mediengestalter
    • Einkäufer von Drucksachen und Mediendienstleistungen
    • Personen in der Ausbildung – Lehre, Fachschule, Studium
    • Produkt-Dokumentation 

    Fahrplan für den „PDF modulo X“ Workshop

    ■  Mindestanforderungen bei der Datenanlieferung:

    Auftragsdaten berücksichtigen, Produzierbarkeit bestimmen, Verarbeitungsschritte für Optimierung festlegen – Mögliche Herangehensweisen am Desktop und im teilweise oder vollständig automatisierten Betrieb

    ■  Was man über PDF/X-4 wirklich wissen muss:

    Stärken und Grenzen von PDF/X – Was bringt PDF/X-4 gegenüber PDF/X-1a oder PDF/X-3 – PDF/X richtig positionieren gegenüber Kunden und im Workflow – Prüfung (nicht nur) auf PDF/X – Mein RIP kann kein PDF/X-4!?

    ■  Die wichtigsten Herausforderungen meistern:

    Abweichungen bei Seitenformat und Beschnitt, Office-Daten, Farbe, Schriften, DeviceLinks für Prozessanpassung und Ink Saving

    ■  Definierte Prozesse:

    Von internen Abläufen bis zu Freigabeprozessen – Transparente Prozesse und Einbindung des Kunden

    ■  Mit den Herausforderungen wachsen:

    Von der händischen Verarbeitung über den Batch-Betrieb zur ­serverbasierten Automatisierung – Webportal-nahe Automatismen

    ■  Metadaten und Schnittstellen:

    E-Mail, Auftragssystem und Switch-Flows verknüpfen? –· Web­portale und Webserver, Kommandozeile und Scripting – Integra­tion mit anderen Systemen

    Der Workshop bietet Raum für Diskussionen. Fragen der Teilnehmer zu Problemen aus der eigenen Praxis werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Zeit aufgegriffen. Die demonstrierten Abläufe lassen sich auf die meisten Workflows und Produktionsumgebungen übertragen und werden beispielhaft mit Adobe Acrobat, callas pdfToolbox und Enfocus Switch durchgeführt.

    Sämtliche Beispieldaten sowie Vortragsunterlagen werden den Teilnehmern im Anschluss an den Workshop per Download zur Verfügung gestellt. Eine Screenvideo-Aufzeichnung ermöglicht es, sich den Workshop nochmals anzusehen und das Gelernte zu vertiefen. 

Weiterempfehlen

Exportieren

Informationen

  • Anfahrt

    Adresse des Veranstaltungsorts

    Kathi-Kobus-Str. 22 Hotel Vitalis 80797 München Deutschland
  • Weitere Events

powered by amiando

Veranstalter dieses Events: callas software GmbH und Impressed GmbH
Seminar - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Impressum